Inflation, Energiekrise, Corona Die fetten Jahre sind vorbei! Das bekommen auch die Bewohner von Duisburg zu spüren. Ein Ortsbesuch

Janina John und Christian Ewers
Janina John und Christian Ewers verzichten aus Umweltgründen immer häufiger auf ihr Auto. Das 9-Euro-Ticket haben sie dankbar angenommen
© Matthias Jung
In Duisburg ist der Frust der Menschen zu spüren. Einige wollen ihr Leben endlich wieder genießen – und andere schränken sich noch mehr ein. Und bei manchen wird deutlich: Wo nichts ist, kann auch auf nichts verzichtet werden.
Karolina Kaltschnee

Hochheide

Zwischen einer Brachfläche, zwei großen Hochhäusern und Wegen, an deren Rand über den Tag verteilt immer mehr Müll abgelegt wird, befindet sich im Stadtteil Duisburg-Hochheide die sogenannte Ladenstadt. Ein großes Kaufland, ein Schreibwarenladen, die schicke Eisdiele und das Café Bolten mit seinen beliebten Teilchen – hier treffen jeden Tag die alteingesessenen Hochheider und in den letzten Jahrzehnten und Jahren hergezogene Neu-Hochheider aufeinander. Jeden Mittwoch und Samstag ist Markt – direkt vor der Marktfläche liegen die Türen von Kaufland, deichmann und takko.


Mehr zum Thema