HOME

"Tako Tsubo": Wenn Stress den Herzmuskel ausbremst

Stress und starke emotionale Belastungen können gerade Frauen so zusetzen, dass sie Herzinfarkt-ähnliche Symptome spüren. Das Phänomen nennt sich "Tako Tsubo". Gerade ist es Medizinern gelungen, einen neuen Aspekt der rätselhaften Krankheit zu entschlüsseln.

Von Nanette Franke

"Tako Tsubo" tritt offenbar immer nach einer stressreichen, belastenden Phase auf

"Tako Tsubo" tritt offenbar immer nach einer stressreichen, belastenden Phase auf

Atemnot, Enge in der Brust, Vernichtungsschmerz, Übelkeit - wer solche Symptome spürt, denkt automatisch an einen Herzinfarkt. Doch gerade bei Frauen ist das oft falscher Alarm. Das entdeckten 1991 erstmals japanische Ärzte. Sie führten an einer Patientin mit Infarktverdacht eine Herzkatheter-Untersuchung durch, bei der ein dünner Schlauch über ein Blutgefäß bis in das Herz vorgeschoben wird, um Herzkammern und große Gefäße zu überprüfen. Als die Ärzte ein Röntgenkontrastmittel einspritzten, sahen sie nicht die erwartete, für einen Infarkt typische Durchblutungsstörung des Herzmuskels, die durch ein Blutgerinnsel ausgelöst wird. Der Herzmuskel der Patientin war völlig intakt. Dafür hatte die linke Herzkammer die Form eines Tonkrugs: Sie war stark aufgebläht, der Ausflusstrakt der Hauptschlagader dagegen extrem verengt, so dass nicht mehr ausreichend Blut in die Schlagadern gepumpt wurde.

Die Forscher fühlten sich an eine japanische Tintenfischfalle - "Tako Tsubo" - erinnert und gaben der Krankheit den Namen Tako-Tsubo-Kardiomyopathie. Vor allem Frauen jenseits der Wechseljahre trifft das auch "Broken-Heart-Syndrom" genannte Herzproblem.

Extrem belastende Situationen

Auch in Deutschland haben Ärzte dieses Phänomen schon beobachtet. Rund sieben Prozent aller unklaren Herzbeschwerden, so eine Lübecker Studie, könnten auf das Konto der Tako-Tsubo-Kardiomyopathie gehen. Wahrscheinlich gibt es eine hohe Dunkelziffer - "weil zu wenig Ärzte das Krankheitsbild kennen und deshalb die Symptome mit einem Infarkt verwechseln", sagt Holger Nef von der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. Der Arzt wurde für seine Forschungen über Tako Tsubo vor kurzem mit dem Wissenschaftspreis der Deutschen Stiftung für Herzforschung ausgezeichnet.

Schon früh brachten Mediziner den Herzschmerz in Verbindung mit Stress. Der Rostocker Kardiologe Christoph Nienaber, der inzwischen mehr als 20 Frauen mit einer Tako-Tsubo Kardiomyopathie behandelt hat, machte in der Vorgeschichte aller Patientinnen extrem belastende Situationen aus. Eine Frau war fast ertrunken, andere waren Opfer eines Überfalls oder hatten schwere psychische Krisen durchgemacht. In ihrem Blut maß Nienaber doppelt so viele Katecholamine - eine Art von Stresshormonen - wie bei Infarktpatienten und bis zu vierundreißig Mal soviel wie bei Gesunden. Stresshormone werden in Ausnahmesituationen ausgeschüttet, um den Körper besonders leistungsfähig zu machen. Die linke Herzkammer besitzt vermutlich besonders viele Andockstellen für Katecholamine.

Der Herzschmerz kann häufiger auftreten

Warum Tako Tsubo vor allem Frauen nach den Wechseljahren trifft, können Mediziner noch nicht erklären. Die neuen Forschungen von Nef bestätigen immerhin die Stress-Hypothese: Die Hormon-Flut bewirkt, so hat der junge Arzt in seiner preisgekrönten Arbeit festgestellt, dass die Kalzium-Regulation im Herzmuskel aus dem Ruder läuft. "Wir konnten in der linken Herzkammer ein Eiweiß entdecken, das dort eigentlich gar nicht vorkommen sollte, das Sarcolipin", erklärt Nef. Da Kalzium der Regulator der Herzkontraktion ist, legt das Sarcolipin in Verbindungen mit anderen Eiweißen der Herzmuskelzelle den Herzmuskel lahm.

In einigen Fällen kann die lebensbedrohlich wirkende Attacke offenbar wiederholt auftreten: Eine von Nienabers Patientinnen, die nach überstandener Stress-Kardiomyopathie zur Kontrolle in eine MRT-Röhre geschoben wurde, bekam dort Beklemmungsgefühle und erneut den infarktähnlichen Herzschmerz.

Eine weitere Besonderheit: Das Herz regeneriert sich in 98 Prozent der Fälle wieder vollständig. Nur etwa ein Prozent der Patienten stirbt an Komplikationen wie Herzrhythmusstörungen. Dennoch rät Nef dazu, die Patientinnen in der Akutbehandlungsphase intensivmedizinisch zu überwachen. In Zukunft will der Arzt bei der weiterführenden Behandlung auch angstlösende Medikamente einsetzten. Vor allem aber macht er sich für eine begleitende psychokardiologische Betreuung stark, durch die Patientinnen lernen, besser mit Stress umzugehen.

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(