HOME

"Feuchtgebiete": Die Verfilmung von Charlotte Roches Ekel-Bestseller

Mit "Feuchtgebiete" landete Charlotte Roche einen Bestseller. Das Buch über Intimrasur, Analfissur und Masturbation wurde verfilmt. Erste Bilder.

"Feuchtgebiete"

Es war der literarische Skandal der Saison - und der Erfolg des Jahres: Als die frühere Viva-Moderatorin Charlotte Roche 2008 ihren Debütroman "Feuchtgebiete" veröffentlichte, löste er eine Literaturkontroverse aus: Während ein Teil der Kritiker und vornehmlich jüngere Leser das Buch für ihre Schonungslosigkeit und den Mut zur Ehrlichkeit rühmten, wendeten sich andere angeekelt ab.

Im Mittelpunkt des Buches steht die 18-jährige Helen Memel, die mit einer Analfissur im Krankenhaus liegt und dort über ihre sexuellen Erfahrungen und Körperhygiene nachdenkt.

Das Buch ist nun verfilmt worden und kommt am 22. August in die deutschen Kinos. Vorab wird der Streifen am Sonntagabend auf dem Filmfestival in Locarno gezeigt. Regie führt David Wnendt, der im vergangenen Jahr mit dem in der Neonazi-Szene angesiedelten Spielfilm "Kriegerin" sein erfolgreiches Debüt feierte.

Die ersten Filmbilder sind bereits veröffentlicht, sie zeigen die Richtung an: Es wird schmutzig, ekelig und explizit.

Es war der literarische Skandal der Saison - und der Erfolg des Jahres: Als die frühere Viva-Moderatorin Charlotte Roche 2008 ihren Debütroman "Feuchtgebiete" veröffentlichte, löste er eine Literaturkontroverse aus: Während ein Teil der Kritiker und vornehmlich jüngere Leser das Buch für ihre Schonungslosigkeit und den Mut zur Ehrlichkeit rühmten, wendeten sich andere angeekelt ab.

Charlotte Roches Bestseller kommt ins Kino

Im Mittelpunkt des Buches steht die 18-jährige Helen Memel, die mit einer Analfissur im Krankenhaus liegt und dort über ihre sexuellen Erfahrungen und Körperhygiene nachdenkt. Das Buch ist nun verfilmt worden und kommt am 22. August 2013 in die deutschen Kinos. Vorab wurde der Streifen auf dem Filmfestival in Locarno gezeigt. Regie führt David Wnendt, der mit dem in der Neonazi-Szene angesiedelten Spielfilm "Kriegerin" sein erfolgreiches Debüt feierte. 

Die ersten Filmbilder sind bereits veröffentlicht, sie zeigen die Richtung an: Es wird schmutzig, ekelig und explizit.

che