VG-Wort Pixel

Serienstart "House of the Dragon": Andrang lässt HBO-App bei Amazon zusammenbrechen

"House of the Dragon": Matt Smith als König Viserys' Bruder, Prinz Daemon Targaryen.
"House of the Dragon": Matt Smith als König Viserys' Bruder, Prinz Daemon Targaryen.
© [2022] Home Box Office/Sky Deutschland
Seit Sonntagabend können Fans die neue Serie "House of the Dragon" streamen. Doch der Andrang war so groß, dass es zu technischen Problemen in der HBO-App kam.

Es ist eine der mit am meisten Spannung erwarteten Serien in diesem Jahr: "House of the Dragon", das "Game of Thrones"-Prequel, ist angelaufen. Seit Sonntagabend kann die Serie bei HBO Max gestreamt werden. In Deutschland ist sie bei WOW (ehemals Sky Ticket) ab Montagmorgen zu sehen.

Doch nicht alle Fans, die das gern wollten, konnten die Serie auch gleich anschauen. Durch den hohen Andrang kam es zu technischen Problemen. Betroffen war vor allem die App von HBO Max, die Angaben und Beschwerden dutzender Abonnenten zufolge immer wieder abgestürzt war.

Ein HBO-Sprecher bestätigte die Probleme gegenüber dem "Hollywood Reporter", wies aber darauf hin, dass es vor allem Zuschauende betrifft, die sich über Amazon-Geräte verbinden wollten: "'House of the Dragon' wird heute Abend von Millionen von HBO Max-Abonnenten erfolgreich angesehen. Wir sind uns bewusst, dass ein kleiner Teil der Nutzer, die versuchen, sich über Fire TV-Geräte zu verbinden, Probleme haben, und wir sind dabei, diese für die betroffenen Nutzer zu lösen."

"House of the Dragon": Technische Probleme zum Start

In "House of the Dragon" geht es um die Geschichte des Hauses Targaryen, aus dem Daenerys Targaryen in der Hauptserie abstammt. Es spielt im Westeros rund 200 Jahre vor dem Tod von König Robert Baratheon. Es geht um die Geschichte der Targaryen-Dynastie und wie diese schließlich in einem Bürgerkrieg, dem "Tanz der Drachen", endete.

Quelle: "Hollywood Reporter", "Deadline"

gfk

Mehr zum Thema

Newsticker