HOME

Nominierungen 2014: Die nach dem Oscar greifen

Das Weltraumdrama "Gravity" und die Krimikomödie "American Hustle" gehen mit je zehn Nominierungen als Favoriten in das Rennen um die Oscars. Wir zeigen die Nominierten in den wichtigsten Kategorien.

Mit je zehn Nominierungen gehen der Weltraumthriller "Gravity" und die Kriminalkomödie "American Hustle" als Favoriten ins Oscar-Rennen. Das Sklavendrama "12 Years a Slave" folgt mit neun Nominierungen. Hier die Nominierten der wichtigsten Kategorien im Überblick.

Bester Film

Die Filme "12 Years a Slave" (läuft seit 16. Januar in deutschen Kinos), "American Hustle" (Kinostart in Deutschland: 13. Februar) und "The Wolf of Wall Street" (läuft seit 16. Januar) haben die Chance auf den Oscar in der wichtigsten Kategorie "Bester Film". Nominiert wurden auch "Captain Phillips" (lief im November an), "Dallas Buyers Club" (Kinostart in Deutschland: 6. Februar), "Gravity" (lief im Oktober an), "Her" (Kinostart in Deutschland: Ende März), "Nebraska" (läuft seit 16. Januar) und "Philomena" (Kinostart in Deutschland: Ende Februar). Vor einem Jahr hatte "Argo" von und mit Ben Affleck gewonnen.

Bester Hauptdarsteller

Leonardo DiCaprio hat die Chance auf seinen ersten Oscar. Der 39-Jährige wurde am Donnerstag für seine Rolle in dem Film "The Wolf of Wall Street" als bester Hauptdarsteller nominiert. Neben DiCaprio haben auch Christian Bale ("American Hustle"), Bruce Dern, ("Nebraska"), Chiwetel Ejiofor ("12 Years a Slave") und Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") Chancen auf den Academy Award am 2. März. Im vergangenen Jahr war Daniel Day-Lewis für seine Rolle als Abraham Lincoln geehrt worden.

Beste Hauptdarstellerin

Sandra Bullock kann in diesem Jahr den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewinnen. Die 49-Jährige wurde für ihre Rolle im Weltraumdrama "Gravity" für den wichtigsten Filmpreis der Welt nominiert. Neben Bullock haben vier weitere Schauspielerinnen Chancen: Amy Adams ("American Hustle"), Cate Blanchett ("Blue Jasmine"), Judi Dench ("Philomena") und Meryl Streep ("August: Osage County"). Für Streep ist es bereits die 18. Oscar-Nominierung. Im vergangenen Jahr hatte Jennifer Lawrence für ihre Rolle in "Silver Linings" den Preis als beste Hauptdarstellerin gewonnen.

Bester Nebendarsteller

In dieser Kategorie geht Michael Fassbender als Favorit ins Rennen. Der deutsch-irische Schauspieler wurde als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave" nominiert. Ebenfalls Hoffnungen auf einen Oscar dürfen sich Jared Leto ("Dallas Buyers Club"), Barkhad Abdi ("Captain Phillips") Bradley Cooper ("American Hustle") und Jonah Hill ("The Wolf of Wall Street") machen.

Beste Nebendarstellerin

Dass Julia Roberts nominiert wurde, ist sicher eine der Überraschungen des Tages. Die 46-Jährige überzeugte die Academy mit ihrer Rolle in der Komödie "Im August in Osage County". Deutlich größer sind die Chancen aber von Jennifer Lawrence, die die Kritiker in "American Hustle" verzauberte. Ihre schärfste Konkurrentin dürfte Lupita Nyong'o sein, die für ihre Rolle in "12 Years a Slave" bereits den Golden Globe bekam. Ebenfalls nominiert: Sally Hawkins ("Blue Jasmine") und June Squibb ("Nebraska").