VG-Wort Pixel

Neuer Instagram-Post Banksy macht jetzt Kunst zu Hause – und bekommt Ärger mit seiner Frau


Street-Art-Künstler Banksy muss wegen des Coronavirus aus dem Homeoffice arbeiten. Von dort meldete er sich mit einem Instagram-Post. Einige Fans sehen darin sogar einen Hinweis auf das Privatleben des geheimnisvollen Künstlers.

Bekanntgeworden ist Banksy als Straßenkünstler. Doch wie in vielen anderen Berufen ist auch er in der Ausübung seines Berufs – oder sollte man sagen: seiner Berufung – durch das Coronavirus deutlich eingeschränkt. Nicht nur, dass sich die Ausgangssperren schlecht damit vertragen, die Straßen zu verschönern. Da aufgrund des Lockdowns, der weite Teile Europas und sogar der Welt betrifft, nur noch wenige Menschen im öffentlichen Raum unterwegs sind, fehlt auch das Publikum für die Kunstwerke.

Also macht es Banksy so wie viele andere auch: Er improvisiert und arbeitet von zu Hause aus. Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte der Künstler nun Fotos seines neuesten Werks. Offenbar hat er sein privates Badezimmer verschönert. Aus Street Art wird House Art. Die Hauptrolle spielen dabei Ratten: Die Tiere scheinen im Bad von Banksy mächtig Unordnung angerichtet zu haben.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Gibt Banksy einen Hinweis auf sein Privatleben?

Eine der Ratten hat die Klobrille verschmutzt, eine turnt auf einer Rolle Toilettenpapier herum, eine andere verschwendet die in diesen Zeiten so kostbare Seife. Andere Tiere machen sich am Spiegel zu schaffen. An der Wand ist eine Zählung mit Strichen zu sehen – ist es nun Banksy oder sind es die Ratten, die Tage in der Quarantäne wie Robinson Crusoe abstreichen?

Fans freuen sich über ein Lebenszeichen des Street-Art-Künstlers – die Bilder bekamen auf Instagram schon nach einigen Stunden deutlich mehr Likes als andere Posts auf dem Account. Offenbar sorgt das Kunstwerk aber dafür, dass im Hause Banksy der Haussegen schiefhängt. "Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause arbeite", kommentierte der Künstler das Bild.

Ob das nur ein ironischer Spruch oder Banksy tatsächlich verheiratet ist und Ärger hat –man weiß es nicht. Über die Identität des Graffiti-Künstlers ist in der Öffentlichkeit nur sehr wenig bekannt, immer wieder gibt es Spekulationen darüber, wer hinter seinen Werken steckt. Und so stürzten sich viele Fans auch gleich auf diesen vermeintlichen Hinweis, um das Geheimnis zu lüften: "Wir kommen der Sache näher", schrieb einer. Bisher ist nur bekannt, dass Banksy in London lebt.

Quelle:Banksy auf Instagram

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker