VG-Wort Pixel

Musical-Premiere Roman Polanskis Vampire tanzen jetzt in Paris


Premiere in Paris: Erstmals wurde das Musical "Tanz der Vampire" am Donnerstag in Frankreich gezeigt. Besonders gefreut hat sich darüber Regisseur Roman Polanski.

Für Roman Polanski ist mit der Pariser Musical-Premiere von "Tanz der Vampire" ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen. "Ich wollte schon immer, dass die Vampire nach Paris kommen", sagte der 81-jährige Filmemacher. Am Donnerstag wurde im Théâtre Mogador das 1997 unter der Regie von Polanski in Wien uraufgeführte Musical erstmals auch in Frankreich gezeigt. Es sei schwer gewesen, einen Produzenten zu finden, denn Musicals seien in Frankreich lange nicht sehr beliebt gewesen, sagte Polanski in Paris.

In Deutschland wurde die auf dem gleichnamigen Polanski-Film (1967) basierende Horrorkomödie von Michael Kunze (Text) und Jim Steinman (Musik) erstmals im Jahr 2000 gezeigt. Er habe etwas Angst vor der Premiere gehabt, weil die französische Sprache schwieriger zu singen sei als Deutsch und Englisch. "Die Übersetzung ist hervorragend. Der Humor ist nicht verlorengegangen", erklärte Polanski. Auch seine Befürchtung, keine guten Sänger zu finden, sei unberechtigt gewesen. "Wir hatten in Deutschland sehr gute Sänger. Die Messlatte lag sehr hoch", sagte er weiter. Die Qualität des Musicals habe ihn überrascht.

kup/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker