HOME

Michael Schulte: Wie geht es nach dem ESC-Erfolg weiter?

2018 hatte für Michael Schulte bereits einiges auf Lager. Das Tempo wird nicht nachlassen, im Gegenteil: Jetzt geht es erst richtig los.

Michael Schulte hat aufregende Monate vor sich

Michael Schulte hat aufregende Monate vor sich

Man ahnte, dass die ESC-Debakel der letzten Jahre mit dem Auftritt von (28) ein Ende haben werden. Dass seine Performance in Lissabon jedoch so fulminant werden würde, hätte wohl kaum jemand erwartet. Sein Song "You Let Me Walk Alone" überzeugte sowohl die Jurys als auch die Menschen in ganz Europa, die ihn am Ende auf einen sehr guten vierten Platz votierten. Jetzt, keine 48 Stunden nach dem Erfolg, ist für Schulte allerdings der Blick bereits wieder nach vorne gerichtet. Und es gibt in diesem Jahr noch viel für ihn zu tun...

So laufen seine nächsten Tage

In der Nacht zu Montag landete Schulte Medienberichten zufolge bereits wieder auf heimischen Boden und trat vom Flughafen aus seine Heimreise ins rund 50 Kilometer entfernte, beschauliche Buxtehude an. Dort, fernab vom Scheinwerferlicht und Trubel der Metropolen, ließ er sich erst im Herbst 2017 nieder. Natürlich ist man vor Ort besonders stolz auf Schulte und hat sogar etwas Kleines für seinen erfolgreichen Bewohner vorbereitet.

Wie der "Norddeutsche Rundfunk" auf seiner Webseite vermeldete, will die Stadt ihn mit einem offiziellen Empfang ehren. Darüber hinaus darf sich der Musiker im Goldenen Buch der niedersächsischen Gemeinde verewigen. Ein kleines Problem dabei gibt es jedoch noch: Der Empfang könne frühestens am Mittwoch stattfinden, verriet ein Sprecher der Stadt, da die Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt derzeit noch im Urlaub verweile. Und ohne sie ginge nichts: "Sie ist genauso begeistert, wie wir alle", sagte der Pressesprecher weiter.

Das erwartet ihn privat

Nicht nur beruflich wartet Großes auf Michael Schulte, vor allem privat wird sich in der nächsten Zeit für ihn so ziemlich alles auf den Kopf stellen: Der Musiker erwartet in rund drei Monaten sein erstes Kind und tritt außerdem vor den Traualtar: "Im Sommer werde ich Katharina heiraten, noch bevor unser Baby zur Welt kommt", sagte Schulte vor dem ESC im Interview mit dem Magazin "Bunte" voller Begeisterung. Er sei sich noch nie so sicher gewesen, das Richtige zu tun.

Und dann stehe im August ja auch noch die Geburt des Kindes an: "Es ist ein absolutes Wunschkind, die Krönung unserer Liebe zum richtigen Zeitpunkt", schwärmte Schulte über seine Zukunft als Familienvater. Seine Bald-Ehefrau ist im Übrigen Logopädin und hat ebenso eine Affinität zur . In ihrem Job arbeite sie zum einen mit Sängern und setze zum anderen die Musik immer wieder als Hilfsmittel ein, verriet Schulte.

Wie geht es mit ihm als Musiker weiter?

Natürlich geht es jetzt auch mit seiner Karriere steiler bergauf, als das noch vor wenigen Tagen absehbar war. Am 4. Mai erschien sein neues Album "Dreamer". Darauf enthalten sind alle Highlights seines bisherigen Schaffens. Sein ESC-Song "You Let Me Walk Alone", mit dem er Deutschland beim ESC in Lissabon so wunderbar vertreten hat, ist neben der normalen Studio-Aufnahme auch in einer speziellen Akustik-Version darauf zu finden.

Im Herbst folgt eine kleine, aber feine Club-Tour, die Schulte allerdings bislang nur in vier Städte Deutschlands treiben wird. Am 19. November startet Schulte in München, einen Tag später spielt er bereits in Köln. Am 21. November folgt Hamburg, damit er nur erneut einen Tag später die kleine Tournee in der Hauptstadt Berlin schon wieder ausklingen lassen kann. Ob Schulte auf die sicherlich größer gewordene Nachfrage reagieren und weitere Konzerte in dann vielleicht größeren Hallen spielen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo