VG-Wort Pixel

Konzert in München Joko bedankt sich mit Wanda & Co. bei Flüchtlingshelfern

Von wegen Bayern ist gleich CSU: 24.000 Besucher kamen zum "Danke Konzert" in München, mit dem sich Stars wie Herbert Grönemeyer, Sportfreunde Stiller, Wanda und Fettes Brot bei freiwilligen Flüchtlingshelfern bedanken.

Der Andrang ist enorm: Mit einem großen Dankeskonzert bedanken sich in München zahlreiche Musiker wie Herbert Grönemeyer, Wanda, Sportfreunde Stiller und Fettes Brot bei Tausenden ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern. 24.000 Menschen kamen zu dem Konzert, bei dem Joko Winterscheidt durch den Abend führt. Auch Flüchtlinge sind eingeladen. Beim Programm "Puls" des Bayerischen Rundfunks kann man das Konzert im Livestream mitverfolgen.

Vieles war in den vergangenen Tagen aus Bayern zum Thema Flüchtlingspolitik zu hören, CSU-Chef Horst Seehofer wettert inzwischen täglich gegen die Politik der offenen Türen. Aber es war ein anderes Bayern, das sich nun in München traf. Bürgermeister Dieter Reiter (SPD) ließ es sich nicht nehmen, das erste Lied persönlich mit der Gitarre zu begleiten. Er forderte die Helfer auf, trotz Drohgebärden der Politik weiterzumachen. "Lasst euch nicht irritieren", rief er. "Bange machen gilt nicht!" München werde weiterhin ein freundliches Gesicht zeigen. Und an die Flüchtlinge gewandt: "Ich bin glücklich, euch hier zu sehen, sicher und in Freiheit. Willkommen in München!"

Auch auf Twitter fand das Konzert unter #mucsagtdanke großen Anklang - und die Seitenhiebe in Richtung Horst Seehofer ließen nicht lange auf sich warten.

Die Stadt München hatte im September einen beispiellosen Ansturm von Flüchtlingen erlebt, die vor allem am Hauptbahnhof ankamen und von dort auf Unterkünfte verteilt wurden. Hunderte Freiwillige standen rund um die Uhr bereit, um die Menschen mit Decken, Wasser und Lebensmitteln zu versorgen. Auch im restlichen Bayern waren unzählige Ehrenamtliche pausenlos im Einsatz.

car DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker