HOME

Stern Logo Eurovision Song Contest

"Unser Star für Baku" auf ProSieben: Die neue Lena hat Dreitagebart

Die neue Lena hat braune Rehaugen und einen Dreitagebart: Roman Lob war der Liebling der ersten Show von "Unser Star für Baku". Fast hätte er den Durchmarsch geschafft. Wäre da nicht die Blitztabelle.

Von Jens Maier

Gibt es Liebe auf den ersten Blick? Die Frage stellt Jurypräsident Thomas D gleich zu Beginn von "Unser Star für Baku". Obwohl noch keiner der zehn Kandidaten auch nur einen Ton gesungen hat, sollen die Zuschauer bereits für sie anrufen. Es ist die Premiere für das neue Voting-System mit Blitztabelle und Echtzeitanzeige. Und siehe da: Das Publikum hat es richtig erwischt. Verknallt in Holzfällerhemd, Kappe und Rehaugen.

Am Donnerstagabend fiel der Startschuss für die Suche nach dem deutschen Teilnehmer für den Eurovision Song Contest am 26. Mai in Aserbaidschan. Nach dem sensationellen Erfolg von "Unser Star für Oslo", aus dem Lena Meyer-Landrut 2010 als Gewinnerin hervorging und schließlich sogar den Sieg in Oslo holen konnte, setzen ARD und ProSieben in diesem Jahr wieder auf das bewährte Konzept. In acht Shows treten zwanzig Kandidaten gegeneinander an. Die Zuschauer entscheiden, wer weiter kommt und "Unser Star für Baku" wird.

Blitztabelle gegen Langeweile

Eurovisionsfanfare, Erkennungsmelodie, Band, Studio und ein bisschen Lena: Die Show wirkt schon nach wenigen Minuten so vertraut wie die Witze von Stefan Raab (über seine kahlköpfigen Kollegen Thomas D und Alina Süggeler sagt er: "Ich bin das Jury-Mitglied mit den längsten Haaren"). Die beiden Moderatoren Steven Gätjen und Sandra Rieß sind zwar neu, doch die Dieter-Thomas-Heck-Ansagen von Gätjen ("Meine Damen und Herren, ... hier ist mit der Endzimmer Null-Fünf ...") und die auswendig aufgesagten Sätze der ansonsten so spontanen Rieß versprühen weniger Feuer als die Sprüche eines Animateurs im Ferienclub. Die Suche nach der neuen Lena droht, eine langatmige Angelegenheit zu werden. Bis Raabs Trumpf ins Spiel kommt.

"Ich frage mich, warum ich nicht schon früher darauf gekommen bin", brüstete sich der Moderator bereits im Vorfeld. Offiziell ist er zwar vom "Jury-Präsidenten" zum "Schriftführer" degradiert, doch im Hintergrund hält er als Produzent der Show die Fäden in der Hand. Raab weiß: Um gegen die Konkurrenz von "DSDS" und "The Voice" anzukommen, braucht er mehr Drama. Deshalb testet er erstmals im deutschen Fernsehen ein neues und transparentes Abstimmungssystem. Die Zuschauer sehen nicht erst am Ende der Show, sondern jederzeit, welcher Kandidat gerade vorne liegt. "Sportlicher" soll es damit zugehen, wünscht sich Raab. Und wer ihn jemals verbissen kämpfend bei "Schlag den Raab" gesehen hat, weiß, wie er das meint.

Roman punktet mit Lausbuben-Charme

Die Blitztabelle ist gnadenlos. Schon in der Vorstellungsrunde der zehn Kandidaten schlägt sie zu. Das Bad-Hair-Day-Desaster von Katja Petri wird ebenso abgestraft wie das schüchterne Rumgedruckse von Jan Verweij und der Fräulein-Rottenmeier-Stil von Leonie Burgmer. Die drei liegen abgeschlagen hinten, während sich im Mittelfeld Hippie-Braut Yasmin Gueroui, Mützenträger Kai Nötting, Shelly-"Ich singe in einer Band"-Phillips und Macho-Mann und Labertasche ("Mann kann sich auch um Kopf und Kragen reden") Salih Özcan tummeln. In sein Herz geschlossen, noch ehe sie einen Ton gesungen haben, hat das Publikum hingegen Céline-"Ist das Lena?"-Huber, die blonde Sirene Jil-"der Name ist Programm"-Rock und vor allem ihn: Roman Lob. Der 21-jährige Industriemechaniker aus Neustadt (Wied) punktet mit seinem Lausbuben-Charme.

Auf den ersten Aha-Effekt folgt Ernüchterung. Die Blitztabelle ist so vorhersehbar wie die Moderationen von Pausbäckchen Steven Gätjen. Die Anrufe kommen, wenn die Kandidaten singen. So kann sich Katja mit ihrem Song "Marry you" von Bruno Mars vom letzten auf den ersten Platz vorkämpfen. Wer nicht völlig daneben haut, wie Jan (Thomas D: "Wenn man diesen Song singt, braucht man Eier, die müssen so groß sein, dass sie nicht in die Hosen passen") oder Salih (Stefan Raab: "Du lässt dich von der Band gar nicht stören, Gott sei Dank die Band von dir auch nicht"), klettert nach seinem Auftritt im Ranking nach oben. Spannend wird es erst wieder, als die Favoriten dran sind. Dass Jil Rock zwar "nach außen geil" ist, ihren Song "Moves like Jagger" aber ansonsten ziemlich versemmelt, belegt nicht nur die Jury, sondern auch ihr Absturz in der Tabelle.

"Digger, ich kann nix sagen, ey"

Und dann kommt der, auf den das Publikum den ganzen Abend gewartet hat. Der coole Typ mit dem Holzfällerhemd, den zwei Ringen im Ohr und dem Mikrofon-Tattoo auf der Brust: Roman Lob. Er singt "After Tonight" von Justin Nozuka. Ob seine Stimme halten kann, was die braunen Rehaugen versprechen? Es scheint, als hätten die Zuschauer von Anfang an hellseherische Fähigkeiten gehabt. Als die ersten Töne aus Romans Mund erklingen, schreit das Studiopublikum erleichtertet auf. Er wird mit Standing Ovations gefeiert. Noch ehe die Jury zu Wort kommt, steht der 21-Jährige in der Blitztabelle wieder ganz oben. Zu Recht, finden dann auch die Richter: "Du machst mich zum weißen Bruce Darnell. Ich hab geflennt!", sagt Thomas D. Für Stefan Raab war es "echt der Hammer". Und Roman selbst fehlen die Worte: "Digger, ich kann nix sagen, ey."

Ist die neue Lena schon gefunden?

Am Ende muss er noch einmal um seinen Einzug in die nächste Runde zittern. Denn die Fans rufen scheinbar immer nur dann für ihren Kandidaten an, wenn er in Gefahr gerät. Eine Minute vor Ende des Votings liegen die ersten sechs Kandidaten teilweise bis auf die erste Nachkommastelle gleichauf. Wer fliegt raus? Nur fünf kommen weiter. Es folgt ein Endspurtkrimi. Als Thomas D dazu aufruft, für Shelly anzurufen, passiert es: Roman landet hinter der Amy-Winehouse-Interpretin auf dem zweiten Platz, dahinter schaffen es Céline, Leonie und Katja in die nächste Runde.

Ist die neue Lena etwa schon gefunden? Nächste Woche bekommen zehn weitere Kandidaten eine Chance. Doch wer den Applaus und die Reaktionen des Publikums in Köln gesehen hat, weiß: Roman ist schon jetzt ein heißer Favorit, Lenas Nachfolger zu werden. Wie vor zwei Jahren war es auch dieses Mal: Liebe auf den ersten Blick.