HOME

RIVERDANCE: Tanz-Ensemble hilft Kindern in Not

Das Ensemble von Riverdance begeistert jeden Monat Tausende von Menschen. Einen Teil ihrer Einnahmen stiften die Tänzer nun der Kindernothilfe. Präsidentengattin Christina Rau nahm am Mittwoch einen Scheck von 50.000 Mark entgegen.

Das Ensemble der irischen Tanzshow Riverdance hat einen Teil des Kartenerlöses aus seiner derzeitigen großen Deutschlandtour der Kindernothilfe zu Gute kommen lassen. Christina Rau, Stiftungsratmitglied, nahm die Spende zur Premiere der Riverdance-Aufführungen in Hamburg entgegen.

Engagement für gute Zwecke

Die Produzenten von Riverdance haben sich über die Jahre immer wieder für wohltätige Zwecke eingesetzt. Joanne Doyle und Breandàn de Gallai, Solotänzer: Wir haben in den vergangenen Jahren so viel Glück gehabt und so viel Aufmerksamkeit erfahren. Wir stehen jeden Abend im Rampenlicht. Deshalb möchten wir etwas für die Schwächsten tun, also vor allem Kinder und Jugendliche.»

50.000 Mark und Tanzschuhe

Erfreut über das Engagement der irischen Stepp-Tänzer nahm die Frau des Bundespräsidenten den Scheck über 50.000 Mark persönlich entgegen. Dazu gab es handsignierte Tanzschuhe, die Frau Rau ebenfalls zugunsten der Kindernothilfe im Internet versteigern will.

Noch bis November in Deutschland

Die Stars von Riverdance sind noch bis Mitte November in Deutschland auf Tour. Dies ist die vorerst letzte Gelegenheit, das Ensemble live zu sehen, dann führt eine mehrjährige Welttournee in andere Länder. Wer dieses Ereignis nicht versäumen möchte, kann die Tanzvirtuosen bis zum 7.10. in Hamburg, vom 9.10. bis 14.10. in Hannover, vom 17.10. bis 21.10. in Braunschweig, vom 23.10. bis 28.10. in Dresden, vom 30.10. bis 4.11. in Kiel, vom 6.11. bis 11.11. in Nürnberg und vom 13.11. bis 18.11. in Leipzig erleben.

Kindernothilfe Spendenkonto: 223344, Bank für Kirche und Diakonie eG, BLZ 350 601 90