Musik, Buch, Film Neues vom „Haus des Geldes“-Schöpfer und Pop-Musik aus dem Homeoffice – die Kulturtipps der Woche

Alex Pina
© Tamara Arranz
Auch Pop-Sängerinnen müssen dieser Tage zuhause bleiben. Charli XCX berichtet musikalisch, wie es ihr dabei geht. Das Serien-Genie Álex Pina nutzt die Zeit hingegen zur Selbstreflexion. Der Kulturcheck der stern-Redaktion.

Film

Eigentlich sollte nicht auch noch dieser Text mit Corona beginnen. Muss aber, denn der pandemiebedingte Hausarrest hat Álex Pina dazu ­gezwungen, mal auf die Bremse zu treten. Und darüber nachzudenken, was der irre Erfolg seiner Serie „Haus des Geldes“ mit ihm selbst zu tun hat. Der spanische Produzent und Autor beschreibt sich als unsteten Gesellen, ständig im Fluchtmodus, „mittendrin im Stress-Wirbelwind“. Er war ein hyperaktives Kind, verrät er, und all diese Kinetik, Nerven und Energie stecken in „Haus des Geldes“.

Mehr zum Thema

Newsticker