HOME

Paul Simon: Neues Album erscheint sehr bald

Der US-amerikanische Sänger und Songwriter Paul Simon hat für Anfang September das Erscheinen eines neuen Albums angekündigt.

Paul Simon während eines seiner vielen Konzerte

Paul Simon während eines seiner vielen Konzerte

(76, "Homeless"), die erste Hälfte des berühmten Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel, veröffentlicht bereits in wenigen Wochen ein neues Album. Das hat das Plattenlabel Legacy Recordings angekündigt. "In The Blue Light" soll schon am 7. September erscheinen, beinhaltet aber keine komplett neuen Songs.

Stattdessen kehrt Simon auf dem Longplayer zu alten Aufnahmen zurück und haucht diesen neues Leben ein. "Dieses Album besteht aus Songs, von denen ich dachte, dass sie nahezu richtig waren oder die seltsam genug waren, um beim ersten Mal übersehen zu werden", erklärt der Musiker. Für die frischen Versionen der Lieder habe er unter anderem neue Arrangements aufgenommen, teils harmonische Strukturen verändert und auch Texte angepasst, deren Bedeutung nicht klar genug gewesen sei. Enthalten sind auf dem Album insgesamt zehn Songs, darunter "Questions For The Angels", "Darling Lorraine", "The Teacher" und "Love".

Zum Ende seiner Tour

Die Veröffentlichung findet im Rahmen der letzten Konzerte seiner Abschiedstournee statt. Die "Homeward Bound - Farewell Tour" führt Simon unter anderem noch vier Mal nach New York City, wo er am 22. September auch sein Abschlusskonzert im Flushing Meadows Corona Park geben wird. Im Februar hatte der Sänger angekündigt, dass dies seine letzte Tour sein werde. Er liebe es Musik zu machen und auch seine Stimme sei noch kräftig, doch die Strapazen der vielen Reisen seien zu viel für ihn und er wolle mehr Zeit mit Frau und Familie verbringen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo