HOME

Queen of Drags: Drehbeginn zur neuen Show mit Heidi Klum

In "Queen of Drags" werden Drag Queens gegeneinander antreten. Die Dreharbeiten zu dem neuen Format sind jetzt in Los Angeles gestartet.

Die Juroren der neuen Show "Queen of Drags": Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst (v.l.n.r.)

Die Juroren der neuen Show "Queen of Drags": Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst (v.l.n.r.)

Heidi Klum (46) geht in nächster Zeit nicht nur auf die Suche nach einem neuen "Germany's next Topmodel". Gemeinsam mit Musiker Tom Neuwirth alias Conchita Wurst (30, "Rise Like A Phoenix") und Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz (30) wird sie die "Queen of Drags" küren. Die Dreharbeiten zu der neuen ProSieben-Show haben nun in Los Angeles begonnen.

In der Show stellen die drei Juroren den zehn angetretenen Drag Queens aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Aufgaben und bewerten, wer das Motto in einer großen Varieté-Show vor Live-Publikum am besten umsetzen kann. Unterstützt werden die Teilnehmer in jeder Woche von einem Star-Gast.

Start für Herbst 2019 geplant

"Ich liebe Drags, brenne für die Show und freue mich, dass Deutschland nun endlich unsere besten und buntesten Drags zu sehen bekommt", sagt Klums Schwager Bill Kaulitz zum neuen Format. Conchita Wurst will vor allem zeigen, dass Drag "viel mehr zu bieten hat, als nur schillernde Kleidung, Perücken und Make-up." Heidi Klum verspricht, dass die Show die "kreativen Facetten der Drag-Welt" zeigen werde. Die Show wird noch im Herbst 2019 (immer um 20:15 Uhr) seine Premiere feiern.

Die neue Castingshow wird nicht ganz unkritisch gesehen. Bereits ein Tag nach der Ankündigung des Formats hat sich Widerstand in Form einer Petition auf change.org geregt, mit der verhindert werden sollte, dass Klum das Format als Moderatorin und Jurorin leitet. "Heidi Klum hat von Drag, der dazugehörigen Historie, der Lebenseinstellung, der Identität, der Drag-Kultur, der Szene und der gesamten Branche absolut keine Ahnung", heißt es darin.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.