HOME

stern-DISKUTHEK: Kühnert, Amthor und die Sache mit der "Daseinsvorsorgeverantwortung"

Eines hat die DISKUTHEK, das neue Debattenformat des stern auf Youtube, gezeigt. Auch junge Politiker wie Kevin Kühnert und Philipp Amthor sind nicht vor der politischen Phrasensprache gefeit. Eine Rückschau.

Nach Rezo, nach der langen Debatte um die Sprache von Politikern, ihren Zugang zu jungen Leuten, fiel trotzdem dieses Wort: "Daseinsvorsorgeverantwortung". Was genau das heißen soll? Das weiß Philipp Amthor wahrscheinlich selbst nicht so recht.

Am Donnerstag startete das erste mal das neue  Debattenformat des stern auf Youtube: die DISKUTHEK. Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, 26 Jahre alt, saß dem Juso-Chef Kevin Kühnert gegenüber, 29 Jahre alt. Es ging um die Wohnungsnot, die Frage, ob es in unserer Gesellschaft gerecht zugeht, den Zustand der Volksparteien und den Klimawandel.

Amthor und Kühnert - praktisch überall die jüngsten

Im "Diskuthek"-Studio am Baumwall in Hamburg saßen sich zwei Politiker gegenüber, die unterschiedlicher kaum sein könnten, die an zwei entgegengesetzten Enden des politischen Spektrums stattfinden, die inhaltlich kaum Überschneidungen haben, die sich in der Sache hart streiten – und die trotzdem, das sagen sie selbst, großen Respekt voreinander und ein Grundverständnis füreinander haben. Einfach, weil sie beide praktisch immer und überall die jüngsten sind, das schweißt offensichtlich zusammen.

Amthor und Kühnert stehen – eigentlich – für eine neue Generation von Politikern. In der DISKUTHEK verfielen sie aber oft in die Sprache ihrer älteren Kollegen. Als Moderator Aimen Abdulaziz-Said nach einem langen Monolog Amthors eingrätschte und sagte: "Rezo hätte nicht so gesprochen", schaute Amthor verdattert und sagte: "Stimmt." Er nahm dann einen neuen Anlauf.

Man kann allerdings nicht sagen, dass einer von beiden die Diskussion gewonnen hätte. Amthor und Kühnert sind authentische Politiker, die ihre Rolle gefunden haben und ihre jeweilige Zielgruppe präzise bedienen. Ob man das jeweils nun gut oder schlecht findet – das ist am Ende Geschmackssache.

Nächste DISKUTHEK über Polizei-Macht

Viele User haben sich an der Diskussion beteiligt, mehrere Hundert Kommentare stehen unter dem Video. Eine Anregung, die viele Zuschauer der stern-Redaktion dabei gaben: Die Diskussion zwischen Amthor und Kühnert solle bitte ungeschnitten hochgeladen werden. Das Video wurde vorproduziert und live ausgespielt – im Anschluss fand eine Live-Diskussion mit den Usern statt. Die Diskussion zwischen den beiden war tatsächlich eigentlich 90 Minuten lang. Wir haben uns dafür entschieden, sie einzukürzen, vor allem, um mehr Zeit für die Diskussion mit den Zuschauern zu haben.

Die DISKUTHEK geht ab jetzt jeden Donnerstag auf Sendung. Das Thema der nächste Woche: "Hat die deutsche Polizei zuviel Macht?" Es diskutieren Polizist und Bundesjugendvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Niels Sahling, und Attac-Aktivistin Sabine Lassauer.

Hier geht's zur Sendung auf Youtube.