HOME

Einschaltquoten vom Sonntag: "Schlag den Raab" muss sich "DSDS" geschlagen geben

Gute Quoten für "Schlag den Raab" und "DSDS": Beide Shows erzielten am Samstagabend mehr als achtbare Zuschauerzahlen. Den Tagessieg holte sich jedoch ein Krimi.

Stefan Raab hat sein Duell am Samstagabend gewonnen. Die Sendung "Schlag den Raab" wurde dagegen in der Publikumsgunst nur Vierter.

Stefan Raab hat sein Duell am Samstagabend gewonnen. Die Sendung "Schlag den Raab" wurde dagegen in der Publikumsgunst nur Vierter.

Nicht "Schlag den Raab" mit dem Duell Killerplauze gegen Olympiasieger, und auch nicht die Castingshow "DSDS" mit den Juroren Dieter Bohlen und Heino dominierten den Samstagabend. Klarer Sieger im Quotenrennen war der ZDF-Krimi "Kommissarin Heller - Querschläger". 6,29 Millionen Zuschauer verfolgten die Ermittlungen nach Schüssen an einem Gymnasium. Das entsprach einem Marktanteil von 19,4 Prozent. Für die ARD-Show "Das große Fest der Besten" mit Florian Silbereisen entschieden sich 5,5 Millionen (17,7 Prozent). In der Livesendung aus Berlin trat auch seine Freundin, Sängerin Helene Fischer, auf. Auf den dritten Platz mit 4,67 Millionen (14,6 Prozent) kam "Deutschland sucht den Superstar".

Immerhin noch 3,08 Millionen Zuschauer (13,1 Prozent) interessierten sich für die mehr als fünf Stunden lange Spielshow "Schlag den Raab" auf ProSieben. Deutlich weniger - 1,56 Millionen (15,1 Prozent) - sahen auf Sat.1 "Harry Potter und der Halbblutprinz". Vox kam mit "Air Force One" auf 1,11 Millionen (3,4 Prozent), "Navy CIS" bei Kabel eins auf 1,07 Millionen (3,4 Prozent).

che/DPA / DPA