VG-Wort Pixel

"Murmel Mania" RTL lässt die Kugeln rollen – so wird die neue Show mit Chris Tall und Frank Buschmann

"Murmel Mania"
"Murmel Mania"-Moderator Chris Tall mit den prominenten Kandidaten Ingolf Lück, Harry Wijnvoord und Marijke Amado
© TV Now
Die Idee klingt ungewöhnlich: Im Mittelpunkt der neuen RTL-Show "Murmel Mania" stehen - Murmeln. In den Niederlanden war das Format ein großer Erfolg - und könnte auch in Deutschland funktionieren.

"Das ist Fernsehen! Da scheppert und kracht's", ruft Frank Buschmann begeistert. Bei dem Format, von dem der beliebte Sportkommentator hier schwärmt, handelt es sich um "Murmel Mania". Eine neue Show, die RTL ab dem 11. Mai vier Mal dienstags zur besten Sendezeit ausstrahlen wird. "Buschi" ist als Kommentator engagiert, moderiert wird die Sendung von Comedian Chris Tall.

In Holland ist das von TV-Großmeister John de Mol entwickelte Format bereits ein Riesenerfolg, nun soll es auch die deutschen Zuschauer begeistern. In der Show geht es, wie der Name schon sagt, um Murmeln. Der Sender verspricht aufregende Challenges und spannende Wettrennen mit tausenden von kleinen Kugeln. In jeder der vier Folgen treten drei Prominente gegeneinander an und spielen um 50.000 Euro Preisgeld, die sie für einen guten Zweck verteilen können. Gäste der ersten Sendung sind Marijke Amado, Harry Wijnvoord und Ingolf Lück.

Im Mittelpunkt der Show stehen aufwendige Bahnen, die in insgesamt 1600 Stunden im Studio aufgebaut worden sind und die eine Länge von bis zu 41 Metern haben. Die Promis treten zunächst in Geschicklichkeitsspielen gegeneinander an, mit der Murmel müssen sie sich in Bowling, Minigolf oder Elfmeterschießen versuchen. Dabei können sie sich Murmeln für die Glücksbahnen erspielen, die in der nächsten Runde zum Einsatz kommen.

"Murmel Mania" auf RTL

Nach mehreren Spielrunden bekommt der Kandidat mit der höchsten Punktzahl die meisten Murmeln für das Finalrennen. Dort werden am Schluss 6000 Murmeln gleichzeitig um die Wette rollen - der Höhepunkt jeder Show.

Dass RTL ein Format mit Murmeln ins Programm nehme, habe im Vorfeld bei manchen für Verwunderung gesorgt, berichtet Chris Tall im Pressegespräch. Doch der Comedian war sofort begeistert, als er die Bahnen sah. "Man muss das einmal gesehen haben." Beeindruckt hat ihn auch der Sportsgeist der Kandidaten: Die hätten sich vom Spieltrieb packen lassen. "Es war spannend zu erleben, wie die Maske fällt", so Tall.

Das ist auch genau die Art von Unterhaltung, die Frank Buschmann schätzt. Ihm ist extrem wichtig, dass die Kandidaten wirklich gewinnen wollen und es um etwas geht: "Wenn egal ist, wie es ausgeht - warum soll ich es dann gucken? ", fragt der 56-Jährige. "Das ist dann wie die Super League."

Frank Buschmann ist begeistert

Das Kommentieren von Murmelrennen hat "Buschi" vor keine unlösbare Aufgabe gestellt. Er ist ein Fernseh-Veteran im besten Sinne, hat vom "TV total Stock Car Crash Challenge" bis hin zu "Ninja Warrior" fast alles gemacht. "Ich hab sogar schon Badewannenenten kommentiert, die einen Parcours durchschwommen sind", sagt Buschmann. "Dann kriegst du das mit Murmeln auch hin."

Und doch hat er sich von der "kindlichen Freude" der Kandidaten anstecken lassen. "Ich war nach der ersten Aufzeichnung heiser", berichtet Buschmann. Und auch Moderator Chris Tall schwärmt noch immer von den spektakulären Murmel-Bahnen. Er habe sich immer wieder dabei ertappt, wie er die Murmeln angefeuert habe. 

Bei dem Comedian hat die Show also das Kind im Manne geweckt, tatsächlich soll die Show Groß und Klein ansprechen. Das sei klassisches Familienfernsehen, verspricht "Buschi": "Es geht nicht auf Kosten eines anderen. Da wird niemand bloß gestellt." Beiden, Tall wie Buschmann, ist die Begeisterung für das neue Format anzumerken.

Harry Wijnvoord: Was macht der legendäre Showmaster heute?

Sollte sich diese Euphorie auch auf die Zuschauer übertragen, dann könnte "Murmel Mania" auch in Deutschland ein Erfolg werden. Denn das Format bietet etwas Ungewöhnliches und Neues. Wer sich darauf einlässt, eine Show einzuschalten, in der Murmeln im Mittelpunkt stehen, könnte reich belohnt werden.

Frank Buschmann hat jedenfalls Lust auf mehr: "Solange es dieses Fernsehen noch gibt, werde ich das machen."

RTL zeigt "Murmel Mania" ab dem 11. Mai an vier aufeinanderfolgenden Dienstagen jeweils ab 20.15 Uhr.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker