HOME

Abschied nach 22 Jahren: US-Talkmaster Jay Leno dankt ab

Bye-bye, Jay Leno: Der 63-jährige US-Talkveteran hat seine letzte Kultsendung "Tonight Show" moderiert. Zu seinem Abschied meldete sich sogar US-Präsident Barack Obama zu Wort.

In seiner ersten "Tonight Show" hatte er noch überwiegend schwarze Haare auf dem Kopf, mit der Zeit wurden sie immer heller und in seiner Abschiedsshow am Donnerstag war Jay Lenos Haarschopf strahlend weiß. Auch Leno selbst strahlte, als er nach 22 Jahren zum letzten Mal die amerikanische Kult-Talkshow moderierte. Bis auf die ein oder andere kleine Träne verlief sein letzter Abend hinter dem berühmten Holzschreibtisch trocken und lustig.

Gleich zu Beginn scherzte er: "Das Schlimmste daran, diesen Job zu verlieren, ist, dass ich nicht mehr über NBC versichert bin - jetzt muss ich mich jetzt für Obamacare anmelden." Am Ende der Sendung zeigte sich der Moderator gerührt: "Ich danke euch allen. Ihr wart unglaublich", sagte der 63-Jährige. Ich bin der glücklichste Mensch auf der Welt. Ich durfte Präsidenten, Astronauten und Filmstars treffen - es war einfach unglaublich."

Barack Obama sagte Goodbye

Seine letzten Gäste in der Show waren auch seine ersten gewesen: Country-Musiker Garth Brooks und Komiker und Schauspieler Billy Crystal hatten schon bei Lenos Debüt im Mai 1992 auf dessen Couch gesessen. Sogar US-Präsident Barack Obama übermittelte Leno per Videobotschaft die besten Wünsche für seine Zukunft.

An die Stelle des 63-Jährigen rückt künftig der 24 Jahre jüngere Jimmy Fallon. Mit ihm zieht die Show zugleich von Los Angeles zurück in die NBC-Zentrale nach Manhattan. Zum ersten Mal war die "Tonihgt Show" 1954 auf Sendung gegangen. Legendär wurde sie unter Johnny Carson, der sie drei Jahrzehnte lang moderierte. Die Sendung war die Nummer eins bei den Zuschauern, als Leno sie übernahm, und sie wird die Nummer eins sein, wenn er sie an Fallon übergibt.

Schon einmal, 2009, war Leno abgetreten und hatte die Show an Conan O'Brien abgegeben. Später erhielt er sie zurück, als die Einschaltquoten unter seinem Nachfolger deutlich zurückgegangen waren. Diesmal sei es endgültig, hatte Leno dem eigenen Sender vor seiner finalen Sendung gesagt. "Es war ein wunderbarer Job, aber es ist der richtige Moment zu gehen", beteuerte er. "Ich bin in einem Alter, in dem ich mir die Musik von heute nicht mehr anhöre. Ich bin kein großer Twitter-Mensch. Ein 63-jähriger Kerl, der die Tweets von Miley Cyrus liest - das wäre ein bisschen beunruhigend. Man muss sich fortbewegen."

jen/AFP / AFP
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.