VG-Wort Pixel

RTL-Kuppelshow Daniel oder Leander? Bachelorette Melissa plagen beim großen Finale Schuldgefühle

"Die Bachelorette": Wird es Daniel oder Leander?
"Die Bachelorette": Wird es Daniel oder Leander?
© TV Now
Bachelorette Melissa Damilia muss die letzte Rose verteilen und sich zwischen Daniel und Leander entscheiden. Vorher nehmen ihre Freunde die zwei Finalisten aber noch mal genau unter die Lupe.

Sie hatte die Wahl aus 20 Männern, darunter einige Fitnesstrainer und insgesamt vier Daniels. Übrig geblieben sind Geschäftsführer Leander und einer der Daniels. Im großen Finale der diesjährigen Staffel von "Die Bachelorette" muss Melissa Damilia sich zwischen einem der beiden Finalisten entscheiden. 

"Die Bachelorette": Entscheidung zwischen Daniel und Leander

Dabei läuft die Finalsendung deutlich zivilisierter ab als noch die Dreamdates vergangene Woche. Da machte die Stuttgarterin kurzen Prozess und schickte Ioannis nach Hause, der vorher mit üblen Sprüchen aufgefallen und fast eines ihrer am besten gehüteten Geheimnisse verraten hatte. Ioannis ist raus, die Finalisten Daniel und Leander sind im Vergleich zu ihm geradezu Gentlemen der alten Schule. "Ich war in meinem Leben noch nie an so einem Punkt wie jetzt, dass ich so eine Entscheidung treffen muss", sagt die 25-Jährige gleich zu Beginn. Sie habe für zwei Männer Gefühle entwickelt, verrät sie unter Tränen. 

Als kleine Entscheidungshilfe stehen Melissa im Finale zwei Freundinnen zur Seite, die die Männer unter die Lupe nehmen wollen. Normalerweise übernehmen diese Aufgabe in Finalsendungen der Kuppelshow die Eltern. Doch die Influencerin verriet schon früh, dass ihre Familie nicht in der Öffentlichkeit stehen möchte. 

Daniel kann sich eine Fernbeziehung vorstellen

Als Erstes muss Daniel ins Kreuzverhör. Der Österreicher bekam die erste Rose von Melissa, gilt seither als Favorit. Dass er in Wien und Melissa in Stuttgart wohnt, ist für ihn kein Problem. "Ich fange ein Masterstudium an, bin also zeitlich flexibel", sagt er direkt zu Beginn des Gespräches mit Melissas Freundinnen. Die scheinen begeistert zu sein, vor allem, weil Daniel Feuer und Flamme ist, mit Melissa eine Beziehung einzugehen.

RTL-Kuppelshow: Daniel oder Leander? Bachelorette Melissa plagen beim großen Finale Schuldgefühle

Weil ein Kennenlernen mit den engsten Vertrauten vor Kameras nicht ohnehin schon nervenaufreibend und - seien wir ehrlich - irgendwie absurd ist, soll Daniel dann noch erzählen, was er am meisten an Melissa schätze. "Wie kann man sie nicht mögen", windet er sich etwas schüchtern aus der Affäre und erntet damit ein kollektives "Ohhhhh" von den Frauen. Der Österreicher beantwortet alle Fragen, lächelt Melissa verliebt an, hält ihre Hand. Fazit der Freundinnen: Die beiden passen zusammen. 

Kuscheln bei Melissa zu Hause

Anschließend machen er und Melissa sich auf in die Wohnung der Bachelorette. "Ist ja riesig", staunt Daniel über Melissas Zuhause. Das Influencen scheint sich zu lohnen. Auf dem Samtsofa genießen die beiden bei einem Glas Wein die Zweisamkeit (na ja, so gut es geht mit einem Kamerateam vor Ort). Doch so nett Daniel sich auch verhält und so gut die Stimmung ist – die Bachelorette wirkt ein wenig distanziert. Und das, obwohl der Wiener bereits seine Unikurse auf Montag, Dienstag und Mittwoch gelegt hat und die Wochenenden nun Melissa gehören könnten.

Am nächsten Tag steht der nächste Programmpunkt für sie auf dem Zettel, genauer: Leander. Dass er überhaupt im Finale steht, ist schon Überraschung genug. Denn Melissa und er kennen sich bereits. Der Geschäftsführer einer Kosmetikfirma ist mit einem ihrer Ex-Partner befreundet. Ein großes Hindernis zu Beginn, das die beiden nun überwunden haben. Auch Leander muss erstmal zum Kreuzverhör bei Melissas Freundinnen und beweist direkt, dass er deutlich reservierter ist als Daniel am Vortag. 

Leander hält sich ein wenig zurück

Melissas Freundinnen wollen direkt wissen, ob er in seiner Teilnahme vielleicht einen Nutzen für seine Kosmetikmarke sehe. Den unterschwelligen Vorwurf wiegelt Leander aber direkt ab. Er ist für Melissa in der Show und beteuert seine Gefühle. "Mir fehlt manchmal noch dieses, zu 100 Prozent", sagt die Bachelorette etwas zögerlich. Und auch ihre Freundinnen merken an, dass sie mit Daniel am Vortag entspannter wirkte. 

Für Leander ist das vermutlich das Signal, eine Schippe draufzulegen. Als auch er mit Melissa Zeit zu zweit zu Hause verbringt, platzt es aus ihm heraus. Er sei "schon ein bisschen verliebt irgendwie", gesteht er der 25-Jährigen. Offenbar ist es das Liebesgeständnis, das Melissa bislang gefehlt hat.  

Die letzte Rose geht an ...

Nun muss sich die Bachelorette entscheiden. Wird es Daniel, der ihr von Anfang an gezeigt hat, wie toll er sie findet und schon die Fernbeziehung plant? Oder doch Leander, der reservierter wirkt, sich aber offenbar verliebt hat. Versierte "Bachelor/ette"-Zuschauer wissen: Wer als erstes aus dem Auto steigt, bekommt in der Regel nicht die letzte Rose. Und so ist im Prinzip klar, was passiert, als Daniel als Erster auf Melissa zugeht. "Ich habe Gefühle für dich entwickelt, aber die Gefühle reichen nicht aus", schluchzt sie. "Alles gut", versucht Daniel sie zu trösten. 

Nachdem sie sich von ihrem Zweitplatzierten verabschiedet hat, bricht es aus Melissa heraus. "Ich habe das Strahlen in Daniels Augen gesehen als er kam und es tut mir einfach unglaublich weh, ihm weh zu tun", sagt sie. Die Traurigkeit darüber überschattet ein wenig den Höhepunkt der Sendung: Leander bekommt die allerletzte Rose der Bachelorette. Wohl auch, weil er ihr seine Liebe gestanden hat. Wie lange die Liebe hält, wird sich zeigen. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker