VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Horst Lichter staunt: Kandidaten werden in Trödelshow handgreiflich

Das Ehepaar Dräger führt im Studio von Bares für Rares eine Karateübung vor
Es gab keine Verletzten: Das Ehepaar Dräger führt im Studio von "Bares für Rares" eine Karateübung vor.
© ZDF
Premier bei "Bares für Rares": Eine Ehepaar aus Saarbrücken will nicht nur ein Spielzeugflugzeug verkaufen, sondern überrascht mit einer Darbietung.

"Die weiß sich zu wehren", sagt Uwe Dräger aus Saarbrücken über seine Frau Gabi. "Sie macht Karate." "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter schaut zunächst erstaunt, will dann aber eine Kostprobe ihres Könnens sehen. "Wenn ihr euch nicht albern vorkommt", sagt Lichter zu seinen Kandidaten. Die sorgen dann für eine Premiere in der ZDF-Trödelshow und führen eine Karate-Show vor. "Ihr seid immens fit", sagt der Moderator anerkennend. Ein Trödel-Objekt hat das Ehepaar natürlich auch noch dabei: "Das habe ich auf einem Flohmarkt gefunden", sagt Dräger über das Spielzeugflugzeug. Ein kurioses Stück.

"Das war ein Werbeobjekt. Es steht ja auch ganz groß Nivea drauf", sagt "Bares für Rares"-Experte Detlev Kümmel. Vermutlich sei das Spielzeugflugzeug in den 70er Jahren gefertigt worden. "Vermutlich ist auch mal ein Kind darauf gefahren, die Räder sind etwas abgenutzt", sagt der Experte. Das Modell sei komplett aus Kunststoff gebaut und interessant für Sammler von Niveaobjekten.

"Bares für Rares"-Experte bleibt realistisch

50 Euro hätte das Karate-Ehepaar Dräger gerne für den Flohmarktfund. Deutschmanek weiß, dass das Objekt auch auf Auktionen gehandelt wird. Deshalb stimmt er den Drägers zu. Ein Verkaufserlös zwischen 50 und 70 Euro sei realistisch. Doch was sind die Händler bereit zu zahlen?

Händler von Bares für Rares: Horst Lichter präsentiert die Erfolgsshow im ZDF

Walter "Waldi" Lehnertz nimmt den Doppeldecker erstmal auseinander. "Schön", sagt der Händler aus der Eifel. Er startet mit einem gebot von 80 Euro und liegt damit bereits über der Expertise. Doch auch Wolfgang Pauritsch bietet mit. "Das ist eine tolle Dekoration, wenn man das im Kinderzimmer aufhängt", sagt er. Doch "Waldi" will den Flieger. Für 130 Euro bekommt er schließlich den Zuschlag.

"Absolut top", sagt Dräger über den Verkauf. Er hat 50 Euro mehr bekommen, als die Expertise vorhergesagt hatte. Von 130 Euro lässt sich bestimmt eine Karatestunde nehmen.

Lesen Sie auch:

Quelle: "Bares für Rares" vom 16. Juli 2021. Neue Folgen der Trödelshow mit Horst Lichter gibt es von Montag bis Freitag um 15.05 Uhr im ZDF und vorab in der Mediathek zu sehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker