HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2020: "Have you a problem?" - Günther Krause verlässt schon am ersten Tag das Camp

Günther Krause ist raus. Der Ex-Verkehrsminister hat das Dschungelcamp bereits nach einem Tag verlassen. Das bestätigte RTL dem stern. Dabei wirkte er zu Beginn noch zuversichtlich - und grüßte sogar Angela Merkel.

Dschungelcamp: Günther Krause

Im Dschungelcamp musste Günther Krause stets eine Tasche mit Medikamenten am Arm tragen.

MG RTL D

"Hallo Angela, ich grüße dich aus dem Dschungelcamp." Bevor "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" begann, wirkte Günther Krause noch zuversichtlich. Er habe sich "in die Geschichtsbücher" geschrieben, prahlte der ehemalige Bundesverkehrsminister, der 1990 für die DDR an den Einigungsgverträgen mitwirkte. Der 66-Jährige stellte sich mit seinen Titel vor -  "Ich bin Professor Doktor Günther Krause" - und gab mit seinen Kontakten zu Politikern an. Mit Angela Merkel sei er "per du", sagte Krause, um die Bundeskanzlerin dann peinlich in die Kamera zu grüßen. Seine absolute Selbstüberschätzung hätte den Zuschauern von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in den kommenden Tagen bestimmt noch viel Freude bereitet. Doch Krause verließ schon nach einem Tag das Dschungelcamp.

Den Auszug von Krause deutete RTL in den letzten Minuten der Show am Freitagabend an. Im Ausblick auf den zweiten Tag war plötzlich davon die Rede, dass der Ex-Minister gehen werde. Der Sender bestätigte dem stern inzwischen den Auszug. Über die Gründe ist noch nichts bekannt. Der 66-Jährige musste allerdings intensiv medizinisch betreut werden, trug immer einen Beutel mit Medikamenten bei sich (im Bild am Arm) und war für ALLE Dschungelprüfungen gesperrt.

Krause war im Dschungelcamp für alle Prüfungen gesperrt

"Magen, Kreislauf, Rücken" - das waren die Gründe, warum Krause für keine einzige der Prüfungen der kommenden Tage hätte nominiert werden dürfen. Selbst bei den Essensprüfung - sonst die Prüfungen für die Kandidaten mit gesundheitlichen Problemen - war er gesperrt. Daniela Büchner musste an Tag eins für ihn deshalb ein Glas mit pürierter Kotzfrucht austrinken - was sie allerdings nicht schaffte.

Krause hätte bereits im vergangenen Jahr am Dschungelcamp teilnehmen sollen, wurde dann aber ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen ersetzt. Ob er selbst freiwillig ging oder auf Anraten der Ärzte, ist derzeit nicht bekannt. 2013 musste Helmut Berger nach zwei Tagen aus gesundheitlichen Gründen das Dschungelcamp verlassen. Immerhin hielt der inzwischen 75-Jährige aber zwei Tage durch.

RTL Dschungelcamp-Bewohner 2020

"Have you a problem?" - Günther Krause kann alles außer Englisch

Ein Spruch von Krause wird dem Dschungelcamp 2020 bleiben. Als eine Schlange im Camp auftauchte, kamen Ranger zu Hilfe. Krause fragte ängstlich in völlig falschem Englisch: "Have you a problem?" - was wohl so viel wie "Haben wir ein Problem?" heißen sollte. Günther Krause kann eben alles - außer Englisch.

mai
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.