VG-Wort Pixel

Model-Castingshow Best Ager und Männer: Erfindet sich GNTM komplett neu? Das sagt der Sender zu den Gerüchten

Heidi Klum bei "Germany's next Topmodel"
Wird Heidi Klum auch 2021 als einziges festes Jury-Mitglied fungieren?
© Richard Hübner / ProSieben
Wird die kommende Staffel von "Germany's next Topmodel" wegen der Corona-Pandemie in Deutschland gedreht? Und werden auch Männer dabei sein? ProSieben liefert erste Infos zur neuen Staffel.

Schon in der vergangenen Staffel von "Germany's next Topmodel" lief einiges anders als gewohnt: Wegen der Corona-Pandemie gab es erstmals ein Finale ohne Chef-Jurorin Heidi Klum. Die 47-Jährige musste in den USA bleiben, während die Model-Anwärterinnen in Berlin um den Titel kämpften. Klum wurde allerdings live per Video zugeschaltet.

In der kommenden Staffel von GNTM könnte es sogar noch mehr Veränderungen geben. Immer wieder kommen Gerüchte auf, dass die 16. Staffel erstmals in Deutschland gedreht werden könnte. Die Teilnehmerinnen würden dann nicht wie gewohnt in einer Luxusvilla in Los Angeles, Miami oder einer anderen Metropole wohnen. Wie sie das wohl finden würden? Vor Kurzem scherzte ProSieben-Sprecher Christoph Körfer noch: "Ja. Wir produzieren #GNTM für 2021 in der Model-Metropole Bocholt. Dazu können wir verraten, dass wir #GNTM wahrscheinlich in Zukunft montags zeigen. Das hängt aber davon ab, wann Dieter Bohlen Zeit hat." Die Aussagen waren eine humorvolle Anspielung darauf, dass in diesem Jahr die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" dort gedreht wurde.

Was ändert sich 2021 bei GNTM?

Auf Anfrage des stern erklärt er nun aber: "Wann, wie und wo wir drehen, ist auch im Jahr 2020 und im Jahr 2021 eine Überraschung für die GNTM-Aspirantinnen und -Aspiranten. Heidi Klum wird es wie immer zuerst denjenigen verraten, die sie zu GNTM 2021 einlädt. Die GNTM-Zuschauer müssen ihre Seh-Gewohnheiten übrigens nicht ändern: GNTM macht das Frühjahr so schön wie immer." Der Drehort ist also nach wie vor nicht bekannt, allerdings wird die neue Staffel voraussichtlich im Frühjahr 2021 starten. Die Bewerbungsfrist für potenzielle Kandidatinnen endet am morgigen Freitag.

Heidi Klum rief noch kürzlich in ihren Instagram-Stories dazu auf, dass sich in diesem Jahr ruhig auch ältere Model-Anwärterinnen bewerben sollten, gerne in ihrem Alter. Davon hätten sich bisher noch sehr wenige beworben, erklärte die Chef-Jurorin. GNTM-Teilnehmerinnen über 40? Das wäre tatsächlich mal etwas ganz Neues. Aber damit nicht genug. In einem Video auf der Bilderplattform ging Heidi Klum noch einen Schritt weiter und erklärte, dass Gewicht, Alter und Größe keine Rolle mehr spielen würden – es ginge vor allem um die "Personality". So wie sich die Modeindustrie verändere, würde sich auch GNTM verändern. "Meine Türen stehen für alle offen", versprach Klum in dem kurzen Clip.

Zudem kamen zuletzt immer wieder Gerüchte auf, dass sich auch Männer bewerben können. Tatsächlich gibt es im Bewerbungsbogen die Optionen "weiblich", "männlich" sowie "Transgender". In den Teilnahmebedingungen sind keinerlei Einschränkungen zu Geschlecht, Alter, Größe und anderen Dingen zu lesen. Man muss allerdings mindestens 16 Jahre alt sein, um teilzunehmen.

Ob also tatsächlich Best Ager oder Männer dabei sein werden? Sendersprecher Christoph Körfer sagt dazu: "Es bewerben sich aktuell mehr Kandidatinnen und Kandidaten denn je für 'Germany‘s next Topmodel' 2021. Und ja: Die Teilnahmekriterien sind offener denn je. ProSieben freut sich sehr auf GNTM 2021. Alle weiteren Details geben wir rechtzeitig bekannt." Das klingt tatsächlich so, als würde die kommende Staffel vielfältiger werden denn je. Und das würde dem Format definitiv gut tun.

Quellen:Twitter ProSieben / Instagram Heidi Klum

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker