HOME
TV-Kritik

Doku auf TV Now: Michael Wendler und seine Laura bauen ihr Liebesnest - und brauchen Hilfe

Sie lieben sich einfach - und lassen alle Welt an ihrem Glück teilhaben: In der Doku "Laura und der Wendler - total verliebt in Amerika" gewähren der Schlagersänger und seine junge Freundin Einblicke in ihr Leben. Nicht immer zu ihrem Vorteil.

Michael Wendler und Laura Müller

Michael Wendler und Laura Müller in der Doku: "Laura und der Wendler - Total verliebt in Amerika", die auf TV Now zu sehen ist.

TV Now

Aktuell herrschen in Deutschland wieder mal die Wendler-Festspiele: Kaum ein Promi-Paar ist in den Medien so präsent wie Michael Wendler und seine fast 30 Jahre jüngere Freundin Laura, die sich am Freitagabend in der neuen Staffel von "Let's Dance" aufs Tanzparkett wagt.

Doch damit nicht genug: Die zum RTL-Konzern gehörende Streamingplattform TV Now hat gerade die erste Folge der Doku "Laura und der Wendler - total verliebt in Amerika" veröffentlicht. Sie liefert Einblicke in das Leben der beiden Turteltäubchen, die bei jeder Gelegenheit ihre  großen Gefühle füreinander betonen. Im Vorspann schwärmt Laura: "Ich liebe alles an ihm" und findet 19 das perfekte Alter zum Heiraten.

Das kann der Wendler locker toppen und sprich davon, mit seinem Schatz Kinder haben zu wollen, "gerne auch zwei." Geschlecht egal, "Hauptsache der Junge ist gesund", wie der Schlagersänger witzelt.

Michael Wendler baut ein neues Nest

Soweit die Vorstellungen einer goldenen Zukunft. Die Gegenwart sieht weit weniger rosig aus: Anstelle eines Stammhalters hat der Wendler eine Tochter, Adeline. Oder Ädelein", wie ihr Vater sie nennt. Zudem darf seine Noch-Ehefrau Claudia Norberg jederzeit in dem Haus in Florida wohnen. Das steht ihr nach US-Recht offenbar zu, solange die beiden noch nicht geschieden sind. Morgens beim Frühstück ihren Schatz teilen zu müssen - für Laura eine grauenhafte Vorstellung.

So plant das Liebespaar die Flucht nach vorn und will sich ein Nest bauen. Ohne Claudia, aber immerhin mit Adeline. Ein Objekt ist auch schon gefunden, das 500.000 Dollar gekostet haben soll. Wer kann, der kann.

Den hohen Wendler'schen Ansprüchen genügt das allerdings nicht. Er möchte sämtliche Pflanzen vor den Fenstern rausreißen. Die weißen Steine entfernen. Die Hauswand streichen. Das Bad geht natürlich gar nicht: Badewanne, Waschbecken: Alles Schrott - raus damit! Und die Decken müssen auch alle gestrichen werden. Immerhin findet Laura: "Ich habe schon deutlich schlimmere Häuser gesehen."

Laura Müller gibt sich diplomatisch

Es gibt also viel zu tun. Blöd nur, dass der Wendler nicht gerade als Handwerker auf die Welt gekommen ist. Oder wie Laura es diplomatisch formuliert: "Er ist Künstler, hat andere Talente."

Die beiden Mädels im Haushalt des Schlagersängers sind da auch keine große Hilfe. Abgesehen davon, dass Adeline kein Sohn ist, will sie auch noch freitags zur Schule gehen anstatt ihrem Dad beim Renovieren zu helfen. Laura hat eine andere Ausrede: Ihr wird schlecht, wenn sie kopfüber streichen muss.

Ab heute Abend tanzt Michael Wendlers Freundin Laura Müller bei "Let's Dance" mit.

"Ihr seid alle nicht einsatzfähig", ätzt der 47-Jährige. Aber weil er genau das ja auch nicht ist, muss externe Hilfe geholt werden. So wird nun Lauras Papa Klaus (laut Wendler "ein Pfundstyp") und dessen Freundin Gaby aus Deutschland eingeflogen. Die sollen dann die Arbeit am Haus verrichten.

Ob die sich darauf wirklich einlassen? Das erfahren die Zuschauer kommende Woche in Folge 2. Der Wendler ist einstweilen obenauf: Er besitzt zwei Häuser in Florida, hat zwar keinen Sohn aber immerhin eine Tochter, ist wirklich schwer verliebt - und genießt seinen Triumph über die böse Welt: "Wir haben bewiesen, dass Liebe größer ist als das Geschwätz von anderen."

Die erste Folge von "Laura und der Wendler - total verliebt in Amerika" ist ab sofort auf TV Now abrufbar.