VG-Wort Pixel

TikTok Begeisterung im Netz: Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner trägt erneut Jugendwörter vor

Susanne Daubner
Susanne Daubner ist seit 1999 Nachrichtensprecherin bei der Tagesschau
© Stefan Schmidbauer / Imago Images
Susanne Daubner wurde mit ihrer Aufzählung der Kandidaten zum Jugendwort des Jahres zum TikTok-Liebling. Jetzt legt die Tagesschau-Sprecherin nach.

Bis Mitte September können Nutzer:innen auf der Website des Langenscheidt-Verlags noch über das Jugendwort des Jahres 2022 abstimmen. Zehn Ausdrücke stehen zur Wahl, die nach Einschätzung des Verlags eine besonders große Rolle in der aktuellen Jugendsprache spielen.

Die "Tagesschau" wiederum gilt als das genaue Gegenteil von Jugendslang: Dort werden in aller Seriösität – und in den Ohren mancher manchmal auch etwas angestaubt – die Nachrichten vorgetragen. Und dennoch warteten nach der Bekanntgabe der zehn Abstimmungsmöglichkeiten zum Jugendwort des Jahres alle auf die ARD-Sendung. Genauer gesagt: auf Susanne Daubner. Die Nachrichtensprecherin ist im Netz mittlerweile bekannt dafür, die Jugendwörter vorzulesen.

Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner begeistert TikTok

Das hat sie bereits im vergangenen Jahr auf dem TikTok-Kanal der Nachrichtensendung getan, damals mit Wörtern wie "sheesh", "wild", "Digga", "sus" oder "cringe". Das Video wurde von den Internetnutzern begeistert aufgenommen, insgesamt gewann die Tagesschau auf TikTok 12.000 neue Follower:innen hinzu.

Auch in diesem Jahr vermeldete Susanne Daubner auf TikTok die Nominierten zum Jugendwort des Jahres. Zur Auswahl stehen die Begriffe "Gommemode", "SIU(UUU)", "Smash", "wild / wyld", "Digga / Diggah", "Macher", "bodenlos", "slay", "sus" und "Bre / Bro / Bruder". Mit ernster Miene trägt die 61-Jährige, die seit 23 Jahren die Nachrichten in der ARD spricht, diese Ausdrücke vor und lässt sich keine Gefühlsregung anmerken. Vorher hatten sich schon einige User:innen einen erneuten Auftritt von Daubner gewünscht, weshalb die Tagesschau den Clip auf TikTok auch mit den Worten ankündigte: "Ihr Bres wolltet es so ..."

Mittlerweile wurde das Video schon 1,5 Millionen Mal angesehen. Welcher der Begriffe es zum Jugendwort des Jahres schafft, soll am 25. Oktober bekanntgegeben werden. 2021 gewann "cringe" die Abstimmung. Susanne Daubner erklärte den Ausdruck damals so: "Cringe ist das Gefühl, das Sie haben, wenn ich den folgenden Satz sage: 'Digga, wie fly ist eigentlich die Tagesschau, wenn sie mit Jugendwörtern flext?'"

Quellen:  Tagesschau auf TikTok / Abstimmung zum Jugendwort des Jahres


Mehr zum Thema



Newsticker