VG-Wort Pixel

Und tschüß, Marco Schreyl! RTL serviert Moderator von "Supertalent" und "DSDS" ab


Die Quote bröckelt und RTL reagiert mit dem nächsten Hammer: Nach dem Einkauf von Thomas Gottschalk als "Supertalent"-Juror sägt der Sender nun Moderator Marco Schreyl ab. Der 38-Jährige muss auch bei "DSDS" gehen.

Doppelaus für Marco Schreyl: Der Fernsehsender RTL löst den 38-jährigen Moderator in den beiden großen Shows "Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar" ab. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung "Express" aus Köln bestätigte RTL-Sprecher Christian Körner am Donnerstagabend. Die Moderation der nächsten "Supertalent"-Staffel werde der bisherige Co-Moderator Daniel Hartwich allein übernehmen.

"Wir erneuern die Konzepte unserer Shows 'Das Supertalent' und 'DSDS' grundlegend", zitierte das Blatt den Sprecher. Die Neubesetzung der "Supertalent"-Jury mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker neben Dieter Bohlen sei bereits bekannt. "Jetzt haben wir uns für die Einzelmoderation der Show durch Daniel Hartwich entschieden." Mit Marco Schreyl führe der Sender Gespräche über die Zusammenarbeit in anderen Programm- und Showgenres.

Konkrete Angaben zur nächsten Staffel von "DSDS" - der zehnten - machte Körner auf Nachfrage nicht. Das habe noch Zeit. Bisher war Anfang 2013 als möglicher neuer Termin genannt worden. Dass auch bei der "Superstar"-Suche wegen des sinkenden Interesses der Zuschauer vieles verändert werden sollte, war schon vor Monaten bekanntgeworden. Schreyl war dort als farblos kritisiert worden.

mad/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker