HOME

Vorschau: TV-Tipps am Mittwoch

"Die Unfassbaren" (VOX) sind vier junge Magier, die während ihrer Shows Raubzüge begehen. In "Der Staat gegen Fritz Bauer" (Das Erste) setzt sich ein Staatsanwalt für die Bestrafung von Nazi-Verbrechern ein.

20:15 Uhr, VOX, Die Unfassbaren - Now You See Me, Thriller

"The Four Horsemen", eine Gruppe Magier, bestehend aus den Illusionisten Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), Merritt McKinney (Woody Harrelson), Jack Wilder (Dave Franco) und Henley Reeves (Isla Fisher) verblüffen ihre Zuschauer in Las Vegas mit einem spektakulären Trick, den die Welt noch nicht gesehen hat: Die Vier rauben während ihrer Show eine Bank aus. Mittels Telepathie wird ein Zuschauer in eine Bank nach Paris befördert und bedient einen magischen Luftkanal, der das Geld direkt auf die Zuschauer in Las Vegas niederregnen lässt. Diese Darbietung der "Unfassbaren" ruft unverzüglich das FBI und sogar Interpol auf den Plan.

20:15 Uhr, Das Erste, Der Staat gegen Fritz Bauer, Politdrama

Ende der 1950er Jahre will der hessische Generalstaatsanwalt Dr. Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den in Argentinien untergetauchten Deportationsexperten des dritten Reiches, SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann (Michael Schenk), in Deutschland vor Gericht stellen. Da die deutschen Behörden von ehemaligen Nationalsozialisten durchsetzt sind, wendet er sich an den israelischen Geheimdienst Mossad, und begeht damit Landesverrat. Für den Juden Bauer geht es dabei nicht um Rache für den Holocaust, es geht ihm um die Zukunft Deutschlands.

20:15 Uhr, RTL, Bachelor in Paradise, Datingshow

Diese Woche versuchen drei neue Ladys, Svenja, Viola und Ela, ihr Liebesglück im Paradies. Auch sie haben die Chance, die Herren bei romantischen Dates kennenzulernen. Beim Ziplining durch die Baumkronen des Dschungels geht's für zwei Singles hoch hinaus, während ein Paar beim Neujahrsfest ,,Songkran'' und seiner Wasserschlacht hautnah dabei ist. In der Nacht der Rosen entscheiden die Männer, welche Frauen weiter im Paradies bleiben dürfen.

20:15 Uhr, Sat.1, Plötzlich arm, plötzlich reich - das Tauschexperiment, Tauschexperiment

Für manche sind Fernreisen und ein teures Auto selbstverständlich. Andere sparen Monate auf die Klassenfahrt des Nachwuchses. Was passiert, wenn zwei Familien mit gegensätzlichem Einkommensniveau für eine Woche ihr Leben tauschen, inklusive Wohnung, Lebensgewohnheiten und Wochenbudget? Statt um die 200 Euro für Essen, Kleidung und Freizeit, haben sie plötzlich zirka 4000 Euro zur Verfügung - oder umgekehrt. Eine Herausforderung, auch für die, die "plötzlich reich" sind.

20:15 Uhr, kabel eins, Road to Perdition, Gangsterdrama

Ein düsterer Rachefeldzug durch die USA der 30er Jahre: Michael Sullivan (Tom Hanks) scheint auf den ersten Blick ein harmloser Familienvater zu sein. Doch er verdient sein Geld damit, im Auftrag des Mafia-Paten John Rooney (Paul Newman) dessen Feinde zu töten. Als sein Sohn Michael jr. (Tyler Hoechlin) seinen Vater eines Nachts bei einem Mord beobachtet, will Rooneys Sohn Connor (Daniel Craig) den unliebsamen Zeugen aus dem Weg räumen. Michaels Frau und sein jüngster Sohn sterben bei dem Anschlag.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(