VG-Wort Pixel

Harry Strauss Zelnick "Americas Fittest CEO": 63-jähriger Konzernboss mit nur acht Prozent Körperfett spricht über seinen Lebensstil

Harry Strauss Zelnick vor einem TV-Bildschirm
Zelnick empfiehlt, langsam mit jeglichem Fitnessprogramm zu beginnen und in ein überschaubares Trainingsprogramm einzusteigen (Archivbild von 2017)
© Jenn Pottheiser / Picture Alliance
Er schafft es, beruflich äußerst erfolgreich zu sein und sich trotzdem in höchstem Maße fit zu halten: Harry Strauss Zelnick, CEO einer Software-Schmiede, erklärt in einem Buch, wie das allen von uns gelingen könnte.

Harry Strauss Zelnick ist Chef von "Take-Two Interactive Software", einem der größten Videospiele-Unternehmen der Welt ("Grand Theft Auto"), und bringt es mit 63 Lebensjahren auf einen Körperfettanteil von nur acht Prozent. Das hat ihm den Titel "America's Fittest CEO“ (Amerikas fittester Firmenchef) eingebracht. In seinem Buch "Becoming ageless" (zu deutsch etwa "Altern, ohne zu altern") lässt er die Welt daran teilhaben, wie er das macht.

Laut Strauss Zelnick sei Fitness der Schlüssel für jeglichen Erfolg. "Der Ansatz, alterslos alt zu werden, gilt für alle, unabhängig von ihrem Fitnesslevel oder Ihren sportlichen Fähigkeiten", sagte Zelnick der "South China Morning Post". Seinen Lebensstil entwickelte er, als er 38 Jahre alt war und ihm seine Frau scherzhaft sagte: "Schatz, du siehst wirklich nicht gut aus für einen Mann, der so viel Zeit im Fitnessstudio verbringt." Das setzte ihm derart zu, dass er einen Trainer suchte, mit dem er von da an drei Vormittage pro Woche trainieren konnte. Als nächstes ging er auf seine schlechte Ernährung ein: "Ich habe Alkohol und alle ungesunden Nahrungsmittel gestrichen.“ Dazu gehörten frittierte Speisen, Fruchtsäfte und auch süße Softdrinks.

Muskelaufbau verbessert den Stoffwechsel

Zelnick begann anschließend, mit einer Gruppe von Freunden Rad zu fahren. Er habe außerdem erkannt, wie wichtig Krafttraining ist, um gesund und stark zu bleiben. "Der Aufbau von Muskeln hilft, den Stoffwechsel zu verbessern. Nach dem 30. Lebensjahr nimmt die Muskelmasse um ungefähr drei bis fünf Prozent pro Jahrzehnt ab, wenn man nicht trainiert. Das scheint erstmal nicht viel zu sein, doch es summiert sich“.

Zelnick empfiehlt, langsam zu beginnen und in ein überschaubares Trainingsprogramm einzusteigen: „Fangen Sie mit kleinen Schritte an, wie dem Weglassen von Limo und frittierten Lebensmitteln. Beginnen Sie mit zehn Minuten Herz-Kreislauf-Aktivität, wie Gehen, Laufen oder Schwimmen, und bauen Sie dreimal pro Woche Muskeln auf. Wenn Sie dann in der Folge 30 Minuten hintereinander trainieren können, fügen Sie Ihrem Cardio-Training hochintensive Perioden hinzu. Und wenn Sie sich mal schwach fühlen, erinnern sie sich an die Ziele, die Sie sich vorher gesteckt haben."

Dieser kleine Hightech-Ring soll Fitness-Uhren ersetzen – geht das?

Das wichtigste sei letztlich die Fähigkeit, sich wieder und wieder motivieren zu können: "Obwohl wir keine Kontrolle über den Lauf der Zeit haben, können wir kontrollieren, wie gut wir altern. Der Aufbau körperlicher und geistiger Stärke verbessert alles – vom Familienleben über Freundschaften bis hin zum geschäftlichen Erfolg und dem Selbstvertrauen“, fasst er im Gespräch mit der "South China Morning Post" zusammen.

Quelle:  "South China Morning Post"

km

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker