VG-Wort Pixel

Heirat des Finanzministers Die Lindner-Hochzeit – eine Mehrfach-Klischee-Kanone

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt kommen nach der kirchlichen Trauung aus der Kirche St. Severin
© Axel Heimken / DPA
Nehmen wir mal an, zwei Drehbuchautoren – nennen wir sie Chris und Ina – hätten den Job bekommen, für einen TV-Film eine gepfefferte Satire über Politiker zu schreiben. Sie denken sich den grotesken Film "Christian Lindner heiratet auf Sylt" aus. Das fiktive Protokoll einer kreativen Runde.

Ina: Ich hatte gerade ein Telefongespräch. Netflix punktet aktuell mit gesellschaftskritischen Formaten. So grelles Zeugs, das den Mächtigen die Masken vom Gesicht reißt. Unser Sender will, dass wir so was über Politiker schreiben.

Chris: Hmm … Der Lindner heiratet doch bald diese Journalistin. Daraus könnte man doch was machen.

Ina: Ja, gute Idee. Pass auf:  Der heiratet voll pompös in ... äh … Moment.

Chris: Auf Sylt natürlich.

Ina: Super. So richtig auf dicke Hose.

Chris: Aber vorher gibt er noch die Planung sozialer Streichungen bekannt. Geile Dialektik – auf Sylt prassen und irgendwelchen armen Schweinen was wegnehmen.

Ina: Genau. Am besten den Langzeitarbeitslosen. Die demonstrieren nicht.

Chris: Bisschen sehr platt, oder? So blöd ist der nun auch wieder nicht.

Ina: Ist doch nur ein Film. Das muss krass rüberkommen, sonst funzt das nicht.

Chris: Okay, dann aber so richtig überspitzt, damit klar wird: Achtung – Satire!

Ina: Genau. Voll plakativ. Holzhammer-Handlung. Im Land muss es so richtig grummeln. Die Gasversorgung droht zusammenzubrechen. Heizen wird zum Luxus. Die Inflation geht durch die Decke. Lieferketten versiegen. Und die BILD meldet, dass arme Menschen im Winter in beheizten Hallen schlafen sollen.

Chris: Ey, bleib mal auf dem Teppich. Das ist too much.

Ina: Na ja, so was in der Art. Muss ja nicht gleich ganz so krass sein.

Chris: Okay, also das Land ist in Unruhe. Habeck – unser Sympathieträger als "ganz anderer" Politiker – spricht von "schlimmer Lage" und arbeitet sich einen Wolf, um das Land warm zu kriegen …

Ina: ... dann Schnitt auf Lindner und Franca Lehfeldt, wie sie auf Sylt aus einem Porsche-Cabrio steigen.

Chris: Nee. Komm … So peinlich sind selbst die nicht.

Ina: Okay. Gestrichen. Wo feiern die beiden?

Chris: In der Sansibar? Diesem Luxusladen? Nee …

Ina: Doch. Genau da. Voll auf die zwölf. Wir brauchen die Mehrfach-Klischee-Kanone.

Chris: Was ist mit Antagonisten vor Ort. Vertreter des einfachen Volkes?

Ina: Ich hab's: Punks. Die hausen da doch jetzt auf der Insel mit ihren Neun-Euro-Tickets. Und die wollen die Hochzeit stören ...

Chris: ... sind aber zu breit oder zu doof und tapern zur falschen Location.

Ina: Das ist gut. Sympathische Loser.

Chris: Wo findet die Trauung statt?

Ina: Natürlich in einer Kirche auf Sylt.

Chris: Die sind da aber beide ausgetreten.

Ina: Ist doch super. Die nutzen ein Gotteshaus als Event-Location. Da kriegt der Klerus gleich auch noch einen mit.

Chris: Aber Margot Käßmann muss protestieren.

Ina: Deal. 

Trauung auf Sylt: Christian Linder Hochzeit
Teaserbild: Picture Alliance/Axel Heimken

Chris: Und die Traurede hält irgendeine Autorität.

Ina: Peter Sloterdijk. Der bindet das Ganze metaphysisch ab.

Chris: Sauber. Das ist so durchgeknallt, dass das nur als Satire durchgeht.

Ina: Und nahe der Kirche schwebt Friedrich Merz wie ein Erzengel mit seinem Privatflieger ein.

Chris: Ein Merz-Engel. Wie geil ist das denn?

Ina: Lass uns loslegen …

Chris: Aber jetzt mal ehrlich. Das ist doch alles zu übertrieben. In diesen harten Zeiten so eine neureiche Orgie ...

Ina: Vielleicht hast du recht. Lass uns den Heirats-Scheiß lassen. Das glaubt uns doch keine Sau. Ich hab noch 'ne Idee für 'nen krassen Plot: In der Frühzeit der Pandemie bereichern sich christsoziale Politiker mit dubiosen Masken-Deals. Titel: "Codename Zorro".

Chris: Jetzt hör aber mal auf. Auch völlig unglaubwürdig.

rw

Mehr zum Thema

Newsticker