HOME

Dschungelcamp-Auktion: Wer zahlt für Helena Fürsts getragene Stiefel 1000 Euro?

Sie wolle nichts mehr vom Dschungelcamp im Haus haben, schreibt Ex-Kandidatin Helena Fürst auf Facebook. Wie sie alles los wird, weiß sie auch schon: Die 42-Jährige versteigert Kleidung, Schmuck und Schuhe bei Ebay. Einen gratis Kaffee gibt's dazu.

Helena Fürst

Helena Fürst nahm im Januar an der zehnten Staffel des "Dschungelcamps" teil

Einmal durchgewaschen ist schon alles, gebügelt allerdings noch nicht: Ex-Dschungelbewohnerin Helena Fürst bietet Kleidung, Schuhe und Schmuck bei Ebay feil. Dabei handelt es sich nicht um x-beliebige Sachen aus dem Kleiderschrank der 42-Jährigen, sondern um ihr Outfit aus dem "Dschungelcamp". Anfang dieses Jahres nahm Fürst an der zehnten Staffel der RTL-Show teil. In Erinnerung blieben vor allem ihre ständigen Streitereien mit den anderen Kandidaten, allen voran Fußballtrainer Thorsten Legat. Kein Wunder, dass Fürst auf ihrer Facebookseite schreibt: "Ich will vom Dschungelcamp nichts mehr im Haus haben."

Konkret versteigert die gebürtige Hessin eine Hose, ein Hemd, ein Pailletten-Shirt, Schuhe und Ohrringe. Für die Aufräumaktion scheint sich Helena Fürst extra bei Ebay angemeldet zu haben, denn ihr Profil mit dem Namen fuerstin1_6 wurde am 31. August 2016 erstellt.

"Wer schon immer mal etwas exklusives von mir haben wollte, dann schnell sein", preist Fürst die Artikel auf ihrer Facebookseite an. Und tatsächlich gibt es bereits zahlreiche Gebote - obwohl die Auktion noch bis zum 11. September läuft.

Schuhe von Helena Fürst liegen bereits bei 1000 Euro

Spitzenreiter waren am Freitagmittag Fürsts Lederstiefel, Schuhgröße 41. "Original und die Stiefel haben nicht nur tausende Kakerlaken zertreten, sondern auch alles andere im Dschungelcamp in Australien mitgemacht. Das Dschungelcamp klebt praktisch noch dran!" schreibt Fürst auf Ebay. "Ich muss sagen sie sind bequem, haben mir aber gar kein Glück gebracht. Vielleicht haben Sie eine Freude an dem exklusiven Stück Dschungelcamp 2016!" Bisher gibt es 129 Gebote für die Schuhe - der Preis liegt bereits bei über 1000 Euro.

Ebenfalls gut weggehen dürften die Echtgold-Ohrringe, die Helena Fürst mit folgender Artikelbeschreibung einstellte: "Helena Fürst aus dem Dschungelcamp 2016 Kämpferin aus Leidenschaft und Anwältin der Armen bei RTL, wenn Sie mich kennen, kennen Sie auch meine Ohrringe. Diese versteigere ich jetzt, mögen Sie Ihnen Glück bringen. Die Ohrringe haben fast alle Dschungelprüfungen in Australien mitgemacht und ich habe sie seit einem Jahr ständig getragen. Sogar beim Opernball in Wien waren sie mit dabei. Ersteigern Sie sich jetzt, ein wertvolles und persönliches Stück von Helena Fürst!" Laut Fürst kosteten die Ohrring neu knapp 1000 Euro. Bis Freitagmittag gab es nur ein Gebot - das lag allerdings bereits bei 649 Euro.

Weniger Interesse besteht bisher an Fürsts roter Hose und dem Pailletten-Shirt, das sie in der Wiedersehens-Show nach dem Dschungelcamp trug. Dort lagen die Gebote am Freitagmittag bei 60 Euro beziehungsweise 34,50 Euro. Aber noch ist Luft nach oben: Alle Auktionen laufen noch über einer Woche. Und vielleicht lockt ja auch Fürsts Angebot: "Wenn Sie die Sachen in Berlin selbst abholen, trinke ich auch noch eine Tasse Kaffee mit Ihnen."

jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(