HOME

Meghan Markle und Prinz Harry: Chelsy Davy, iPad-Predigt und zu enge Hosen - zehn kuriose Fakten zur Hochzeit

Chelsy Davy war nicht zur Hochzeitsparty eingeladen, Bischof Curry las seine Predigt vom iPad ab und Harrys Hosen waren zu eng: zehn kuriose Fakten zur Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry.

Harry und Meghan: Die Mega-Royal-Hochzeit in Zahlen

1. Das Gesicht von Chelsy Davy

Die Ex-Freundin von Prinz Harry biss während der Zeremonie die Lippen aufeinander. Die 32-Jährige brachte ihren Bruder mit in die Kirche und war nicht zur anschließenden Party in Frogmore House eingeladen. Autsch!

Sehen Sie im Video: "Chelsy Davys Gesicht bei der Trauung spricht Bände"

2. Bischof Michael Curry liest die Predigt vom iPad

Der US-Amerikaner sorgte mit seiner emotionalen Predigt für Aufsehen. Doch nicht nur seine extrovertierte Art, auch seine Hilfsmittel waren außergewöhnlich. Der Bischof aus Chicago las seinen Text nicht vom Papier, sondern vom iPad ab. Moderne Zeiten.


3. Meghan Markle trug Ring von Diana

Den Ring, den Meghan Markle beim Verlassen von Schloss Windsor trug, gehörte einst Prinzessin Diana. Der blaue Aquamarin ist ein Geschenk von Prinz Harry an seine Meghan. Wow!


4. Prinz Harrys Hosen waren zu eng

Lippenleser haben es enthüllt: Prinz Harry beschwerte sich in der Kirche darüber, dass seine Hosen zu eng seien. "Ist alles okay?", fragte ihn sein Bruder und Trauzeuge Prinz William. Der uniformierte Harry antwortete: "Ja, nur die Hose sitzt etwas eng." Durchhalten.


5. Meghan Markle mit 15 Jahren vorm Buckingham Palast

Es existiert ein Foto von Meghan Markle, das sie mit 15 Jahren vorm Buckingham Palast zeigt. 22 Jahre später heiratet sie einen Prinzen. Traumhaft.


6. Prinz Harry erster Royal mit Bart seit 125 Jahren

Prinz Harry ist der erste royale Bräutigam seit 125 Jahren, der mit Bart geheiratet hat. Angeblich habe er dafür sogar die Erlaubnis der Queen gebraucht. Haarig.


7. Hochzeit wie im Disneyfilm

Einige Fotos der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle gleichen Szenen aus dem Disney-Zeichentrickklassiker "Cinderella". Märchenhaft.


8. Mehr Zuschauer als bei Trump

Rund 125.000 Menschen säumten am Samstag die Straßen von Windsor, um bei der Hochzeit von Meghan Markle und Harry dabei zu sein. Und damit vermutlich mehr, als bei Donald Trumps Amtseinführung im vergangenen Jahr. "Liebe gegen Hass", twitterte "Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling und verglich die Bilder miteinander. Verblüffend.


9. Das Kleid von Pippa und die Teedose

Das Kleid von Pippa Middleton, der Schwester von Herzogin Catherin, löste im Internet Lacher aus. Der Grund: Das Muster glich dem einer Teedose. Lustig.


10. Handys verboten

Auf der anschließenden Party in Frogmore House waren Handys verboten. Der Grund: Die Party fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Geheim.

mai