VG-Wort Pixel

Memoiren "Love, Pam" Pamela Anderson und Tommy Lee hatten pausenlos Sex – noch heißer war es nur mit einem 60 Jahre älteren Mann

Pamela Anderson
Pamela Anderson verdrehte den Männern reihenweise den Kopf. Mit der Liebe aber tat sie sich bisher schwer.
© Abaca Hahn 122691/ / Picture Alliance
Dass Pamela Andersons Liebesleben eher wild war, ist kein Geheimnis. Nachzulesen ist das jetzt auch in ihren Memoiren "Love, Pam". Darin erzählt sie von dem Mann, mit dem sie ihre sinnlichste Erfahrung hatte. Es ist eine dicke Überraschung.

In den 90er-Jahren war Pamela Anderson der Stoff für feuchte Männerträume. Das Playmate wurde zu einer sogenannten Sexbombe stilisiert. Befeuert wurde das durch ihr wildes Liebesleben und ein geleaktes Sexvideo, das sie mit ihrem damaligen Mann, dem Rocker Tommy Lee, zeigte. Die Story wurde zum Ärger Andersons im vergangenen Jahr in einer Miniserie verarbeitet. Jetzt plaudert der ehemalige "Baywatch"-Star in ihren Memoiren "Love, Pam" selbst aus dem Nähkästchen. Und sorgt für eine Überraschung. Denn ihr heißestes Abenteuer habe sie nicht etwa mit ihrem Ex gehabt, sondern mit einem 60 Jahre älteren Mann.

Pamela Anderson und die Liebe, das ist eine Geschichte für sich. Gleich fünfmal versuchte es die Schauspielerin mit der Ehe. Tommy Lee war der erste und einzige, in den sie wirklich verliebt gewesen sei. Sie hätten pausenlos Sex gehabt. Sogar als Anderson im Krankenhaus am Tropf gehangen habe, hätten sie die Finger nicht voneinander lassen können. Nach drei turbulenten Jahren und zwei gemeinsamen Söhnen war die Flamme aber wieder erloschen. "Tommy war so eifersüchtig. Ich dachte, das ist es, was Liebe ist", so  Anderson laut "The Guardian". Neben Eifersuchtsanfällen Lees soll auch häusliche Gewalt ein Problem gewesen sein. Trotz allem bezeichnet sie ihn als einzig wahre Liebe ihres Lebens.

Pamela Anderson: Ohne Liebe kein Sex

Ein paar Jahre später folgte eine viermonatige Ehe mit Kid Rock. Im Anschluss versuchte sie es gleich zweimal mit Rick Salomon, danach zwei Wochen lang mit dem Produzenten Jon Peters. Der letzte, mit dem sie Ringe tauschte, war ihr Leibwächter Dan Hayhurst. Aber auch das war nicht von Dauer. 2022 trennten sie sich nach nur einem Jahr. Die übereilten Eheschließungen seien eine Folge des Missbrauchs gewesen, den sie als Kind erleiden musste, schreibt sie. Sie habe deswegen immer geglaubt, dass Sex nur möglich sei, wenn sie wirklich verliebt sei. Das wiederum habe zu den Blitz-Hochzeiten geführt.

Fünf Ehemänner und eine Reihe Liebschaften schafften nicht, was ein 80-Jähriger vermochte. Nichts sei jemals heißer gewesen als das, was sie in ihren 20ern auf dem Tanzparkett in Argentinien erlebte. Beim Tango habe sie zum ersten Mal gefühlt, von einem "wahren Mann" geführt zu werden. Dieser Tanz, beschreibt die heute 55-Jährige, sei die sinnlichste Erfahrung gewesen, die sie je gehabt habe.

Quelle:The Guardian

tpo.

Mehr zum Thema

Newsticker