HOME

PAUL MCCARTNEY: Der Exbeatle traut sich

Exbeatle Paul McCartney und Heather Mills haben sich auf Schloss Leslie in Irland das Ja-Wort gegeben. Unter den prominenten Gästen waren auch Ringo Starr, Bill Clinton und Eric Clapton.

Wie aufgeregte Teenager haben Paul McCartney und Heather Mills ihrer Trauung am Dienstag entgegengefiebert. »Sie strahlen und sind aus dem Häuschen, wie es Paare vor der Hochzeit eben sind«, verriet der Sprecher des Exbeatles Geoff Baker. Auf Schloss Leslie in Irland war es dann am Nachmittag soweit: Der 59-jährige McCartney und seine 25 jüngere Braut gaben sich das Ja-Wort.

Ringo Starr und Bill Clinton als Ehrengäste

Mit einem Charterflug nach Belfast trafen am Mittag knapp 100 Freunde und Bekannte aus Liverpool ein, kurz später flogen Gäste aus Belfast und London zu den Feiern auf dem 400 Hektar großen Anwesen im Norden des Landes. Unter den 300 Gästen waren auch McCartneys früherer Bandkollege Ringo Starr und Beatles-Produzent George Martin, wie Baker bestätigte. Nach Medienberichten wurden auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, Eric Clapton und Elton John erwartet. »Von zehn Hochzeitsgästen habt ihr schon mal was gehört, der Rest sind Verwandte und Freunde«, war alles, was McCartney seinen Fans verraten hatte.

Paar betritt die Kirche durch einen extra gebauten Tunnel

Das trübe Wetter und Regentropfen konnten der Vorfreude auf die Trauung nichts anhaben: Das Brautpaar wollte einen extra für diesen Zweck gebauten Tunnel benutzen, um vom Schloss in die Kapelle zu gelangen. Nach Berichten des Boulevardblattes »The Sun« waren die Gänge mit Seide verhangen und mit Lilien, Rosen und Tulpen dekoriert. Trauzeuge des Bräutigams sollte McCartneys Bruder Mike sein. Nach dem Gottesdienst in der Kapelle auf dem Parkgelände, den ein örtlicher Geistlicher der protestantischen Kirche zelebrierte, war das Festessen angesetzt - strikt vegetarisch. Schließlich komme die Einladung von einem der berühmtesten Vegetarier, sagte McCartneys Sprecher. »Heather teilt diese Einstellung.«

Hochzeitsnacht im »Roten Saal«

Die Nacht wollte das Paar nach Berichten der »Daily Mail« im Roten Saal des Schlosses verbringen; dort soll der frühere Hausherr Sir Norman Leslie als Geist umgehen. McCartney und das ehemalige Fotomodel Mills hatten ihre Verlobung vor knapp einem Jahr bekannt gegeben. Für beide ist es die zweite Ehe. Sie trafen sich ein Jahr nach dem Tod von Linda McCartney, die 1998 an Krebs starb, bei einer Veranstaltung von Mills Anti-Minen-Kampagne.

Nur ein einziges offizielles Foto an die Medien

Fotos von der Hochzeit soll es nur wenige geben: McCartney hat angekündigt, dass er ein offizielles Bild an die Medien weitergegeben werde. Die Gebühr für die Veröffentlichung betrage 1.000 Pfund (1.545 Euro), berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Das Geld soll an Mills? Organisation gehen, die weltweit gegen Landminen kämpft.