VG-Wort Pixel

Plötzlicher Tod Nächster Verlust für die Königin: Queen trauert um ihren Hundewelpen

Trauer um Prinz Philip
Sehen Sie im Video: Immer einen Schritt hinter der Queen – das Leben von Prinz Philip im Video.
Mehr
Einen Monat nach dem Tod von Prinz Philip muss die Queen einen neuen Verlust verkraften: Einer ihrer Hundewelpen ist unerwartet gestorben. Die Hunde hatten ihr in der Zeit der Trauer Kraft gegeben.

Queen Elizabeth II. macht gerade eine schwere Zeit durch: Das Interview ihres Enkels Prinz Harry und seiner Frau Meghan mit Oprah Winfrey erschütterte die britische Monarchie, kurz darauf starb ihr Ehemann Prinz Philip im Alter von 99 Jahren. Jetzt hat die Königin einen weiteren Verlust zu beklagen: Einer ihrer Hundewelpen ist gestorben.

Die Queen sei nach dem plötzlichen Tod des fünf Monate alten Welpen Fergus "am Boden zerstört", berichtete die englische Boulevardzeitung "The Sun" unter Berufung auf eine Quelle im Schloss Windsor. Der kleine Hund sei für die Königin nach dem Tod ihres Mannes im April ein wichtiger Trost gewesen, heißt es in dem Bericht.

Welpe war ein Geschenk von Prinz Andrew an die Queen 

Zu Beginn des Jahres waren zwei Welpen bei der Queen eingezogen – die ersten Hunde bei Queen Elizabeth II. seit drei Jahren. Die Dorgiwelpen waren ein Überraschungsgeschenk von ihrem Sohn Prinz Andrew und sollten der Königin Gesellschaft leisten. Eines der Tiere ist nun gestorben. Laut "Sun" war die 95 Jahre alte Elizabeth II. mit den beiden Hunden nahezu täglich spazieren gegangen. Die Tiere hätten ihr vor allem Trost gegeben, als Prinz Philip wegen einer Herzerkrankung kurz vor seinem Tod mehrere Wochen im Krankenhaus verbringen musste.

Adelsexperte Michael Begasse zum Tod von Prinz Philip

Lange hatte die Königin einen Corgi besessen, der Hund war jedoch im Oktober des vergangenen Jahres gestorben. Danach waren viele Insider davon ausgegangen, die Queen sei wegen ihres hohen Alters nicht mehr an Haustieren interessiert. Über die Welpen habe sie sich dennoch gefreut. 

Der nun verstorbene Hund Fergus war nach Fergus Bowes-Lyon, einem Onkel der Queen, benannt. Bowes-Lyon war Captain der britischen Armee. Der Bruder der Königinmutter starb 1915 in Frankreich – während eines Gefechts mit deutschen Soldaten im Ersten Weltkrieg.

Quelle: "The Sun"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker