HOME

WM 2018: DFB-Spielerfrauen - lieber hoch zu Ross als auf der Tribüne

Während die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Russland um den Einzug ins Achtelfinale kämpft, widmen sich die Spielerfrauen ihrer größten Leidenschaft.

Nina Neuer und Lisa Müller

Nina Neuer (l.) und Lisa Müller reiten Turniere, während ihre Ehemänner bei der WM in Russland ums Achtelfinale spielen. 

Picture Alliance

Ihre Männer haben gerade hauptsächlich den Ball am Fuß, Scarlett Gartmann, Lisa Müller und Nina Neuer fühlen sich wohler mit dem Fuß im Steigbügel. 

In Russland spielt die DFB-Elf heute gegen Südkorea um den Einzug ins Achtelfinale. 

WM 2018: Spielerfrauen und ihre Pferde

Und Gartmann, die Freundin von BVB-Star Marco Reus, wird vermutlich auch beim letzten Gruppenspiel der DFB-Elf auf der Tribüne sitzen. Die 24-Jährige ist nach Russland gereist, um Reus und seine Kollegen anzufeuern. Doch dafür musste sie sich von jemand anders verabschieden: ihrem Pferd.

"Already missing my big baby" (auf Deutsch: "Vermisse mein großes Baby schon"), schrieb sie auf Instagram zu einem Foto von sich mit dem Tier.

Bayern-Star Thomas Müller und Torwart Manuel Neuer müssen allerdings auf ihre Frauen verzichten. Denn Lisa Müller und Nina Neuer sitzen lieber auf ihren Pferden, als ihren Männern auf der Tribüne zuzujubeln. Und das hat einen guten Grund: Die beiden sind Dressurreiterinnen und müssen während der Weltmeisterschaft selber an Turnieren teilnehmen. 

Müller und Neuer auf Reitturnieren

"Zum Abschluss setzt Püppchen noch eins drauf und wird Vierte im Grand Prix Spezial", schrieb Müller kürzlich auf ihrem Instagram-Profil. 

Und auch Neuer hält ihre Abonnenten mit Pferdebildern auf dem Laufenden. "Dari und ich hatten ein schönes Wochenende in Brunnthal und wurden heute 7. in der Qualifikation für das Finale der 'Stars von morgen'", schrieb sie. "Unser Motto für dieses Wochenende war: learning by doing", fügte sie hinzu. 

Die Müllers betreiben gemeinsam einen Reiterhof in der Nähe von München. "Es ist unser Projekt, unser kleines Baby", sagte Lisa Müller kürzlich der Zeitschrift "Bunte". Nachdem die 28-Jährige den Nationalspieler nicht zur WM nach Brasilien 2014 begleitet hatte, sagte er: "Sie ist ja keine Handtasche. Sie hat einen eigenen Willen und ein eigenes Leben." 

Und im Leben von Müller und Neuer dreht sich eben alles um die Pferde. Statt in der Kasan-Arena werden sie heute am TV in Deutschland hoffentlich einen entspannten Ritt ihrer Männer ins Achtelfinale mitverfolgen. 

WM 2018: Von Cathy Hummels bis Izabel Goulart: Diese Spielerfrauen müssen Sie kennen
ls