VG-Wort Pixel

Model Anzeichen auf Trisomie 21: Fiona Erdmann in Sorge um ihr ungeborenes Kind

Fiona Erdmann
Fiona Erdmann wird im September zum ersten Mal Mutter
© Picture Alliance
Fiona Erdmann wird im September zum ersten Mal Mutter. Jetzt musste sich das Model um die Gesundheit des ungeborenen Kindes sorgen - bei einem Scan wurde ein weißer Fleck auf dessen Herzen gesehen.

Fiona Erdmann und ihr Freund Mohammed freuen sich auf ihr erstes gemeinsames Kind, das im September zur Welt kommen wird. Auf ihrem Youtube-Kanal informiert das Model seine Fans regelmäßig über die neuesten Entwicklungen während ihrer Schwangerschaft. Und Erdmann macht auch vor schwierigen Themen keinen Halt.

Fiona Erdmann: Sorge um ihr ungeborenes Kind

Ihr neuestes Video heißt "White Spot - der weiße Fleck im Herzen meines Babys und der Verdacht auf Trisomie". Darin erzählt die 31-Jährige von ihrem jüngsten Routine-Organ-Scan in der 24. Schwangerschaftswoche, bei dem der Arzt eine besorgniserregende Entdeckung machte. "Ich sehe einen weißen Fleck im Herzen des Babys", sagte er der ehemaligen Dschungelcamp-Teilnehmerin, wie die selber verrät. Anfangs verlief der Scan problemlos.

"Dann fing er, an diesen Organ-Scan zu machen und nach zehn Minuten kam dieses 'Aber'", so Erdmann, die erzählt, dass sie sofort verunsichert war. "Da gibt es eine Sache. Ich sehe einen weißen Fleck im Herzen des Babys. Ein weißer Fleck im Herzen kann durchaus darauf hindeuten, dass das Kind ein Down-Syndrom hat", erinnert sie sich an die Worte des Arztes in ihrer Wahlheimat Dubai.

Verdacht auf Trisomie 21

"Diese weißen Flecken gelten als unspezifische Hinweise auf Trisomie 21 (Down-Syndrom). Allerdings nur, wenn weitere 'typische Abnormalitäten' gefunden werden", erklärt die ehemalige GNTM-Kandidatin ihren Zuschauern. 

Weil sie sich große Sorgen machte, suchte sich die TV-Darstellerin Hilfe im Internet. "Ich habe herausgefunden, dass so ein 'White Spot' durchaus mal vorkommen kann. Das muss in erster Linie überhaupt nichts Schlimmes bedeuten", sagt sie. Und tatsächlich beruhigt sie ein anschließender DNA-Test. "Der Test war negativ und alles war gut. Unser Baby wächst und alles ist super", verrät sie. Mit ihrer Geschichte möchte sie werdenden Eltern Mut machen und ihnen raten, sich nicht von Ärzten beunruhigen zu lassen. 

Quelle: Youtube Fiona Erdmann

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker