VG-Wort Pixel

Kampfansage der Yottas "Die Geissens sind langweilig im Vergleich zu uns"


Das Hollywood-Protzpaar bekommt seine eigene Reality-Serie. Ab Montag gibt es bei "taff" erste Einblicke in die Yotta-Welt, bevor es im Januar mit den Dreharbeiten losgeht. Der stern hat vorab erfahren, was im TV zu sehen ist. 
Von Andreas Renner, Los Angeles

Sie machen also wirklich ernst: Die Yottas, Hollywoods deutsches Protzpaar, bekommen ihre eigene Reality-Serie! Wie der stern aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, geht es bereits im Januar los mit den Dreharbeiten in Los Angeles und offenbar auch an anderen Orten innerhalb der USA. Bastian Yotta selbst hält sich noch etwas bedeckt aus vertragsrechtlichen Gründen, wie er auf Nachfrage erklärt. Er bestätigt aber, dass ab dem 14. Dezember fünf Tage lang im Rahmen der ProSieben-Sendung "taff" täglich ein erster Vorgeschmack zu sehen sein wird, wie verrückt und aufregend das Yotta-Leben wirklich ist. "Wer einmal das Yotta-Life verfolgt hat, der wird nie mehr bei den Geissens einschalten, denn die sind im Vergleich zu uns einfach nur furchtbar langweilig", sagt Yotta.

Was die Zuschauer beim "taff"-Spezial tatsächlich erwartet, wird weitgehend noch unter Verschluss gehalten. Es sickerte allerdings durch, dass sich Bastian Yotta zwei seiner größten Ängste stellen wird: Fliegen und Motorradfahren. Wie Yotta in einem Interview mit dem stern schon vor Monaten verriet, leidet er unter enormer Flugangst. Im Privatjet zu reisen ist emotional schon das höchste der Gefühle für den Protz-Millionär, in einem Hubschrauber zu sitzen geht für ihn allerdings gar nicht. Nun hat sich Yotta offenbar entschlossen, etwas gegen die Panikattacken beim Fliegen zu unternehmen. Schließlich ist doch Superman sein großes Idol – und der fliegt ja auch ganz ohne Muffensausen durch die Lüfte.

Sein zweites großes Angst-Manko ist das Motorradfahren. Hintergrund: nur zwei Wochen, nachdem Yotta 2011 den Führerschein machte, legte er mit seiner Hayabusa Turbo, dem schnellsten Motorrad der Welt, eine böse Bruchlandung hin. Die Suzuki beschleunigt von 0 auf 100 in nur 2.7 Sekunden - zu viel für Yotta, der die Kontrolle über die Maschine verlor und sich böse verletzte. Seitdem hat er kein Motorrad mehr bestiegen. Vor laufender Kamera soll er nun einen neuen Versuch wagen.

Wie man hört, hat es die Yottas zu den Dreharbeiten auch nach Las Vegas verschlagen. Passend zum allgemeinen Zirkus in der Spielerstadt in Nevada schlüpfte Yotta dort in sein Superman-Kostüm und sorgte für einige Aufregung. "Es war sensationell, soviel kann ich verraten", sagt Yotta. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker