VG-Wort Pixel

Britischer Moderator "Er ist ein hingebungsvoller Ehemann und Vater": James Corden schwärmt von Prinz Harry

Prinz Harry
Prinz Harry wird von Moderator James Corden als liebevoller Ehemann und Vater beschrieben.
© Kirsty Wigglesworth/ / Picture Alliance
Prinz Harry muss in Kalifornien künftig ohne seinen Kumpel James Corden auskommen, den es in seine Heimat zurückzieht. Über den Royal fand der Moderator im Interview nur warme Worte.

Sie sind Englishmen in California: Prinz Harry und Moderator James Corden leben beide weit weg von ihrer britischen Heimat, dort jedoch nur rund 90 Autominuten voneinander entfernt. Und so ist es kein Wunder, dass sich die beiden prominenten Auswanderer im kalifornischen Exil angefreundet haben.

Künftig muss der Sohn von Prinz Charles und Diana jedoch ohne seinen Kumpel auskommen: Corden zieht es zurück in seine Heimat. Das verriet der 43-Jährige der britischen Zeitung "The Sun". Es sei an der Zeit, etwas anderes zu tun, zudem wolle er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Corden ist seit 2015 Host der "Late Late Show", die auf dem US-Sender CBS ausgestrahlt wird. Noch bis 2023 wird der gebürtige Londoner die Sendung moderieren, dann geht es zurück auf die britische Insel.

Prinz Harry verliert damit einen guten Bekannten. Im vergangenen Jahr war der Royal Gast in Cordens Show und fuhr mit ihm im Doppeldecker-Bus durch Los Angeles. Doch die Beziehung der beiden ging über das Berufliche weit hinaus, wie Corden nun verriet.

James Corden traf Harry und Meghan privat

Er habe mit seiner Familie sogar schon Harry und Meghan in ihrer Villa in Montecito besucht, sagte er der "Sun". Corden ist verheiratet, zusammen mit seiner Ehefrau Julia Carey hat er die Kinder Carey, Max und Charlotte. Die hätten zusammen mit den Kindern von Harry und Meghan gespielt, dem drei Jahre alten Sohn Archie sowie der knapp einjährigen Tochter Lilibet Diana.

Über Prinz Harry sprach Corden in den höchsten Tönen: Er habe riesigen Respekt und Bewunderung für Harry, jeder der mit ihm Zeit verbracht hätte, würde ähnlich fühlen, so Corden. "Ich denke, er ist ein hingebungsvoller und liebender Ehemann und Vater", sagte der Moderator. Die Abwendung von der Monarchie sei unglaublich mutig gewesen, er sei deswegen immer aufseiten Harrys. 

Den wird Corden dann aber demnächst aus der Ferne unterstützen müssen: Ein Jahr läuft sein Vertrag noch für die "Late Late Show" - danach geht es zurück in die Heimat.

Verwendete Quelle: "The Sun"

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker