VG-Wort Pixel

"The Late Late Show" Auf dem Doppeldecker durch L.A.: Prinz Harry beeindruckt mit Humor und Rap-Künsten

Prinz Harry
Prinz Harry zu Gast in James Cordens "Late Late Show"
© Youtube
So gelöst hat man Prinz Harry lange nicht mehr erlebt: Der Brite fuhr mit dem Talkmaster James Corden im Doppeldecker-Bus durch Los Angeles, plauderte über private Dinge - und gab eine überraschende Rap-Einlage.

In seiner Heimat bekommt Prinz Harry viel schlechte Presse wegen seines Wegzugs aus dem Vereinigten Königreich. Wie wohl sich der 36-jährige Sohn von Prinz Charles und Diana in seinem neuen Leben jenseits der Palastes fühlt, demonstrierte er als Gast in der amerikanischen "Late Late Show".

Gastgeber James Corden holte den Prinzen mit einem offenen Doppeldecker-Touristenbus ab - und nahm ihn mit auf eine Spritztour durch Los Angeles. Dabei besichtigten die beiden einige Sehenswürdigkeiten - und besprachen nebenbei einige private Dinge. Der Ehemann von Meghan Markle zeigte sich dabei ungewöhnlich nahbar und humorvoll.

Prinz Harry legte Wert darauf, die königliche Familie nicht verlassen zu haben, er sei lediglich zurückgetreten. Die Schuld an diesem ungewöhnlichen Schritt gab er der britischen Presse, die seiner mentalen Gesundheit geschadet hätte. "Ich habe getan, was jeder Ehemann, jeder Vater getan hätte. Seine Familie da herauszuholen", rechtfertigte er seine Entscheidung.

Prinz Harry wirkt gelöst

Geschadet hat sie ihm offensichtlich nicht: Prinz Harry wirkte vor der Kamera gelöst, war ständig zu Scherzen aufgelegt und lieferte vor dem Haus aus der TV-Serie "Der Prinz von Bel-Air" sogar eine Rap-Einlage. Der Bruder von Thronfolger Prinz William sprach auch über die Netflix-Serie "The Crown", in der zuletzt die unglückliche Ehe seiner Eltern thematisiert wurde.

Für Harry kein Problem: Ihm sei diese fiktive Serie lieber als die Presse, die angebliche Wahrheiten über ihn und seine Familie verbreite. Gleichzeitig äußerte der rothaarige Royal einen Castingwunsch: Sollte ein Darsteller für ihn gesucht werde, wünsche er sich Damian Lewis ("Homeland").

Zudem verriet er das erste Wort, das sein Sohn Archie von sich gegeben hat: Krokodil. Harry schwärmte dabei in höchsten Tönen von seinem einjährigen Kind: : "Er hat die erstaunlichste Persönlichkeit, er setzt bereits zwei, drei Wörter zusammen, er singt schon Lieder", schwärmte der Royal.

Damit hat sich der Royal vor dem großen TV-Duell schon mal in Stellung gebracht: Am 7. März wird das große Interview ausgestrahlt, das Oprah Winfrey mit Harry und Meghan geführt hat. Am gleichen Tag sendet die BBC auch eine Ansprache von Queen Elizabeth II., die sie anlässlich des Commonwealth Days hält. In der Sendung sollen zudem weitere Royals wie Prinz Charles und seine Frau Camilla sowie Prinz William und Kate zu Wort kommen.

In einem Punkt hat Harry vorgelegt: Rappen kann er. Wird für die Queen gar nicht so einfach, das zu toppen.

Verwendete Quelle: "The Late Late Show with James Corden" (Youtube)

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker