VG-Wort Pixel

Nach Tod ihrer Großmutter Queen Elizabeth II. Alle Zeichen stehen auf Frieden: Werden Prinz William und Prinz Harry sich jetzt versöhnen?

Prinz William (links) und Prinz Harry in der Trauer vereint
Prinz William (links) und Prinz Harry in der Trauer vereint
© Martin Meissner / DPA
Der Zeitpunkt könnte nicht trauriger sein, trotzdem könnte es eine Chance für Prinz William und Prinz Harry sein, die in ihrer Trauer vereint sind. Werden die beiden Brüder ihre Unstimmigkeiten hinter sich lassen können?

Am Mittwoch gingen sie Seite an Seite hinter dem Sarg ihrer Großmutter, genauso wie vor 25 Jahren. Prinz William und sein Bruder Harry waren ein Vierteljahrhundert zuvor vereint in der Trauer über den plötzlichen Tod ihrer Mutter. Jetzt bringt sie die Trauer über das Ableben ihrer Großmutter, Queen Elizabeth II., wieder zusammen. Und das inmitten ihrer angespannten Beziehung.

Die Brüder gingen bei der Prozession vom Buckingham Palace Seite an Seite, während die Ehefrauen in Autos mitfuhren. In der Westminster Hall standen die "Fab Four", die fabelhaften Vier, wie sie genannt werden, zusammen, um ihre Zweisamkeit zu demonstrieren.

Wird Prinz Harry die Chance zur Versöhnung ergreifen, die sein Bruder und sein Vater ihm gegeben haben? Experten sagen, wenn es eine Chance gab, dann jetzt. 

Prinz William und Prinz Harry: Brüder vereint in der Trauer

Als Prinz Philip starb, landete Harry nach einem langen Flug aus Kalifornien mit Verspätung in Großbritannien. Er verpasste die Stimmung des Landes, die von tiefer Trauer geprägt war. Versuche, sich mit seinem Bruder zu versöhnen, scheiterten. Schnell flog er zurück zu seiner schwangeren Frau und seinem Erstgeborenen.

Diesmal war Harry bereits in Großbritannien, ein langer Flug über den Atlantik war nicht nötig. So war er vereint in der Trauer, die das Land von Anfang an ergriffen hat, aber auch an der Seite seines Vaters, dem König, und seinem Bruder, den Thronfolger. 

Es wäre ein Leichtes gewesen, Harry auf seinen Platz zu verweisen, und ihm eine Nebenrolle zu verpassen. So wie der Prinz und seine Frau während der Platin-Jubiläumsfeierlichkeiten versteckt wurden. Die unbedeutenden Royals, mit diesem Stempel mussten sie Leben. 

Alle Zeichen auf Versöhnung?

Nach dem Tod der Queen aber haben sich König Charles III. und auch William versöhnlich gezeigt und Harry die Hand gereicht: Er wurde nicht ausgegrenzt, sondern in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt. Er stand an seinem rechtmäßigen Platz neben seinem Bruder und hinter seinem Vater. Ein Zeichen des Friedens und der Versöhnung. Prinz Harry wird zur Beerdigung und auch zur Krönung seines Vaters dabei sein. Ob sich danach die Wogen geglättet haben, wird sich zeigen.

Quelle: Daily Mail

Mehr zum Thema

Newsticker