HOME

Speyer: 14-Jährige sorgt bei Poetry Slam für Eklat – das sagt ihre Mutter zu den Vorwürfen

Über die fremdenfeindlichen Gedichte der 14-jährigen Ida-Marie bei einem Poetry Slam in Speyer und die Entscheidung des Veranstalters, ihr den Sieg abzuerkennen, wird heftig diskutiert. NEON hat Ida-Maries Mutter, AfD-Politikerin Nicole Höchst, zu dem Vorfall befragt.

AfD-Politikerin Nicole Höchst zum Poetry-Slam-Eklat in Speyer

AfD-Politikerin Nicole Höchst äußert sich zum Auftritt ihrer Tochter beim Poetry Slam in Speyer

Picture Alliance

Noch immer schlägt der Auftritt von Ida-Marie, Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst, hohe Wellen. Bei einem Poetry Slam in Speyer hatte das Mädchen zwei Gedichte mit rassistischen Inhalten vorgetragen – und damit für viele Diskussionen gesorgt. (Was die 14-Jährige beim Poetry Slam vorgetragen hat, erfahrt ihr hier.) Die Veranstalter drehten der 14-Jährigen während ihres Vortrags sogar kurzzeitig das Mikrofon ab. Nach lauten Protesten aus dem Publikum durfte sie ihren Wortbeitrag dann doch noch beenden. Der Gewinner des Poetry Slams zum Thema "Zivilcourage" sollte über die Lautstärke des Publikums ermittelt werden. Ida-Marie hätte gemessen daran eigentlich gewinnen müssen. Doch die Veranstalter entschieden sich anders. (Was die Veranstalter zu ihrer Entscheidung sagen, erfahrt ihr hier.) 

AfD-Politikerin Nicole Höchst antwortet schriftlich auf Interviewfragen

Insbesondere in den sozialen Medien gab es im Anschluss an die Veranstaltung für die Entscheidung der Veranstalter viel Lob, aber auch harsche Kritik. Besonders Ida-Maries Mutter, die AfD-Politikerin Nicole Höchst, machte sich auf Twitter und Facebook für ihre Tochter stark. NEON hat am Morgen des 4. Oktober versucht, ein Telefoninterview mit Nicole Höchst zu führen. Das war, so hieß es aus der zuständigen Pressestelle, aus zeitlichen Gründen nicht möglich. Stattdessen wurde darum gebeten, die Fragen schriftlich via E-Mail an Frau Höchst zu schicken. Dem Wunsch sind wir nachgekommen, obwohl wir in einem Telefoninterview gerne Nachfragen formuliert hätten.

Höchst zum Poetry Slam in Speyer: "Meine Tochter hat wirklich viel Mut bewiesen"

Zu den Vorgängen in Speyer sagt Frau Höchst, dass ihre Tochter "wirklich viel Mut" bewiesen habe. Genauso wie ihr großer Bruder werde Ida-Marie wegen der AfD-Mitgliedschaft ihrer Mutter "sehr gemobbt". Auch deshalb habe sie sich danach gesehnt, ihrem Frust "vor möglichst vielen Zuschauern" Luft zu machen. Zu der Reaktion ihrer Tochter erklärt die AfD-Bundestagsabgeordnete, dass die 14-Jährige wütend darüber sei, dass ihr jetzt "alle Schuldgefühle einreden wollen".

"Mit der Strophe über den Umgang mit AfDlern hat sie ja geradezu eine prophetische Gabe bewiesen, denn in der Zwischenzeit ist unmittelbar nach dem Gedichtwettstreit mein Haus mit Hassparolen beschmiert worden", sagt Nicole Höchst. Über die Graffiti-Attacke hatte Höchst auch schon auf Twitter berichtet. Ob die Schmierereien tatsächlich eine Reaktion auf die Wortbeiträge ihrer Tochter beim Poetry Slam sind, ist allerdings unklar.

Auf die Frage, ob sie selbst in die Erstellung der Poetry-Slam-Texte ihrer Tochter eingebunden gewesen sei, erklärt Höchst, dass sie ihre Tochter "auf Nachfrage beraten habe". Allerdings habe sich das auf "Versmaß und Reime" und die Übersetzung des Ave Angela ins Lateinische beschränkt.

Wer denkt, diese junge Dame ließe sich von wem auch immer instrumentalisieren, hat dies noch nicht versucht

Die umstrittenen Gedichte ihrer Tochter habe sie vorab gezeigt bekommen. Sie habe mit Stolz auf die Beiträge und den Mut ihrer Tochter, "auch für ihre Meinung einzutreten, auch wenn sie nicht dem politischen Mainstream entspricht", reagiert. Dass sie selbst als Erwachsene ihre minderjährige Tochter für ihre Interessen instrumentalisiert habe, weist die AfD-Politikerin entschieden zurück. "Wer denkt, diese junge Dame ließe sich von wem auch immer instrumentalisieren, hat dies noch nicht versucht. Ich erziehe meine Kinder zu mündigen, selbstdenkenden Bürgern, die ihre Zukunft aktiv mitgestalten", so Höchst.

Sorgen, dass die Texte dem Ansehen der Partei schaden, hat Höchst nicht. Ihre Tochter habe auf der Bühne "nur für sich selbst gestanden" und der Auftritt habe nichts mit ihr oder der AfD zu tun. "Dass meine Tochter für mein parteipolitisches Engagement in Geiselhaft genommen wird, halte ich für mehr als unfair", sagt Höchst abschließend zu dem Poetry Slam von Speyer. 

Text gegen sexuellen Missbrauch: Dieses Gedicht einer jungen Inderin müssen Sie hören
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.