HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 27964 OleOleeeee

Wie kann ich bei einem früheren Renteneintritt einen Rentenabzug vermeiden oder zumindest gering halten?

Antworten (5)
StechusKaktus
Halte dir einen toten griechischen Rentner, für den wird noch gezahlt. Hol dir deinen Anteil der 8 Mrd, der für diese Gruppierung jährlich ausgegeben wird...
ing793
Wo kriege ich einen Zehn-Euro-Schein für 9,80 Euro?
Machst Du Witze? Jeder Monat weniger Beitragszahlung bringt weniger Punkte und damit weniger Rente. Und jeder Monat früherer Rentenbeginn gibt auf die so reduzierte Summe einen Abschlag. Da kann man nix tricksen.
Ausnahme: jemand anderes zahlt Dir (zumindest teilweise) die Rentenversicherungsbeiträge. Das war z.B. bei der Altersteilzeit der Fall. Aber so weit ich weiß, gibt es das derzeit nicht.
Teresa Köhler
Ganz vermeiden kannst du ihn nicht. Verringern kannst du ihn aber, indem du nur scheinbar früher in Rente gehst, aber offiziell noch eingestellt bist. Das ist die Altersteilzeit, bei der du schon vor der Rente auf einen Teil des Geahltes verzichtest und daher früher gehen kannst.
inge-zauber3
Meines Wissens gar nicht. Wenn du früher in Rente gehst bekommst du Abzüge - und die sind nicht ohne. Ich würde mir das wirklich gründlich überlegen, ob dir das der frühere Renteneintritt wirlich wert ist. Je nachdem wie alt du jetzt bist kannst du aber zusätzliche Altersvorsorgemodelle abschließen und dich einfach besser absichern. Dann ist der Abzug besser zu verschmerzen.
Frederiogel_29
Wenn Du mindestens 54 Jahre alt bist, kannst Du eine sogenannte Ausgleichszahlung leisten. Die musst nicht einmal Du leisten, sondern die kann auch Dein letzter Arbeitgeber im Rahmen eines Sozialplans leisten. Mit der Sonderzahlung kannst Du dann eventuelle Rentenkürzungen vermeiden. Auskunft gibt Dir Dein Rentenversicherungsträger.