HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 18746 constants-sleeves

Wie kriege ich einen hartnäckigen Fahrradaufkleber wieder ab?

Antworten (8)
fiatpolski
Föhn! Sticker erwärmen, vielleicht lässt er sich dann einfach abziehen.
Felix_of_the_dark10
Versuche es mal mit viel Spülmittel und warmen Wasser. Mach eine gut konzentrierte Lauge daraus und trage sie dick mit einem Schwämmchen aus den Aufkleber. Dann läßt du das ganze einwirken und wiederholst es ein paar mal, bis sich der Aufkleber abknibbeln läßt. Ist ein bisschen mühselig, aber immer noch die beste Methode.
netter_fahrer
Reinigungsbenzin oder Föhn. Wasser nützt bei den allermeisten Aufklebern leider gar nichts, weil der Kleber zumeist nicht wasserlöslich ist - das gleiche Problem taucht auch bei Besteckteilen und anderen Sachen aus dem Kaufhaus auf.
Gast
manchmal hilft Speiseöl
Henning Schmitz
Wenn du eine gut ausgerüstete Fahrradwerkzeug-Kiste hast, dann nimm das Kettenreiniger-Spray. Ansonsten geht es auch mit Benzin oder Alkohol. Wichtig ist, dass du geduldig bleibst und dem Mittel Zeit lässt, den Kleber zu lösen, und nicht die Farbe zerkratzt.
Franco86
Fahrradaufkleber lassen sich am besten mit einem Fön lösen. Einfach einen handelsüblichen Fön benutzen und die Aufkleber leicht erwärmen. Danach lassen sich die Aufkleber einfach ohne Rückstände abziehen.

Nagellackentferner der Freundin hat sich ebenfalls bewährt ;) Babyöl und ähnliche Substanzen funktionieren ebenfalls.

Spiritus und diverse Mittelchen aus der Apotheke und dem Baumarkt sind ebenfalls möglich. Vor allen Anwendungen gilt einen kurzen Anwendungstest durchführen. Einige Substanzen wie z.B. Nagellackentferner können den Untergrund angreifen und verblassen lassen.

Der Fön ist oftmals das beste mittel.

Ein Beitrag zur Aufkleberentfernung ist auch auf http://blog.style4bike.de zu finden.
bh_roth
@Franco86: Guter Beitrag, allerdings ist meine Erfahrung, dass das nicht rückstandsfrei geht, weil durch die Hitze der Kleber gelöst wird, jede Menge Fäden zieht, und ein großer Teil davon am lackierten Metall zurück bleibt. Dort ist er aber mit einem schwachen Lösungsmittel gut zu entfernen.
[br]
Off topic: Die Frage ist fast 2 Jahre alt, niemand will sich wieder mit den alten Kamellen beschäftigen.
StechusKaktus
Die Rückstände (nach der Fönaktion) lassen sich einfach mit Tesafilm beseitigen.