HOME

Cindy Crawford: Angeklagter gesteht Supermodel-Erpressung

Ein 26 Jahre alter Mann aus Deutschland hat vor Gericht gestanden, dass Topmodel Cindy Crawford mit einem Foto ihrer Tochter erpresst zu haben.

Ein 26-Jähriger hat vor dem Amtsgericht Kirchheim unter Teck (Baden-Württemberg) die Erpressung des US-Topmodels Cindy Crawford gestanden. Nach seiner Abschiebung aus den USA habe er von Deutschland aus die Werbe-Ikone mit einem Foto ihrer Tochter erpresst, sagte der Mann am Dienstag zum Prozessauftakt.

Das Foto zeigt das Mädchen, wie es auf einem Stuhl sitzt und an Händen und Füßen gefesselt ist. Das Bild soll während eines "Räuber- und Gendarm-Spiels" entstanden und im Sommer 2009 über ein ehemaliges Kindermädchen in die Hände des Angeklagten gelangt sein. Der Mann drohte damit, das Foto an die Presse zu verkaufen.

Der Angeklagte hatte die Erpressung bereits bei seiner polizeilichen Vernehmung eingeräumt. Vor Gericht bestritt er aber, Crawford schon in den USA erpresst zu haben, wie es ihm die Staatsanwaltschaft vorhält.

Zwar habe er vom Ehemann des Supermodels für das Foto eine "Aufwandsentschädigung" von 1000 US-Dollar (derzeit 731 Euro) erhalten. Auf keinen Fall habe er damals aber schon den Gedanken an eine Erpressung gehabt, sagte er. Auf die Idee sei er erst in Deutschland gekommen, weil er Crawfords Ehemann für seine Abschiebung verantwortlich gemacht habe.

DPA / DPA
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus