HOME

Jahresrückblick 2014: Das sind die 10 spektakulärsten Zeitraffer

Ob Berlin, London oder Sydney: Zahlreiche Zeitraffer-Videos lieferten uns beeindruckende Aufnahmen. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl der schönsten Clips.

1. Eine Reise durch das historische Europa

Der Fotograf Andrew Walker besuchte in Deutschland, Österreich und Tschechien historische Plätze und zeigt diese im Zeitraffer. Eine prächtige Dokumentation der Vergänglichkeit.

.

2. In zwei Minuten durch Melbourne

Eben erst ist Melbourne wieder zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gekürt worden. Ein junger Filmemacher hat seine persönliche Liebeserklärung an die Stadt gedreht - im Zeitraffer.

.

3. Sydney sieht aus wie eine Spielzeugstadt

Sydney im Miniformat: Der italienische Fotograf Filippo Rivetti hat ein beeindruckendes Zeitraffer-Video der Millionenstadt gedreht - und sie in eine Miniaturwelt verwandelt. Spezialeffekt sei Dank.

.

4. Berlin, Du bist so wunderbar

Einen besonderen Film hat ein italienischer Fotograf kreiert: Sein Video zeigt Berliner Plätze, wo 1989 Geschichte geschrieben wurde. Eine Liebeserklärung an die deutsche Hauptstadt in vier Minuten.

.

5. London in 90 Sekunden

Was fotografieren Touristen in London? Ein Filmemacher hat auf Instagram gepostete Motive gesichtet und 1000 Bilder zu einem rasanten Film zusammengestellt. So haben Sie London noch nie gesehen.

.

6. Bei diesen Aufnahmen verschmelzen Tag und Nacht

Zeitrafferaufnahmen sehen oft großartig aus. Doch mit der Technik des Layer-Lapse hebt der Fotograf Julian Tryba das Konzept auf ein neues Level. Elemente aller Tageszeiten treffen aufeinander.

.

7. Kalifornien zeigt sich von seiner natürlichen Seite

Joggende Fitnessfanatiker und braungebrannte Schönheiten - Kalifornien ist viel mehr als Sehen und Gesehen werden. Das beweist Fotograf Hal Bergman in einem überwältigenden Zeitraffer.

.

8. Die magische Reise durch den Sternenhimmel

In knapp 30 Sekunden über den Sternenhimmel reisen: Fotograf Mack Li macht es mit seinem eindrucksvollen Zeitraffer möglich. Mittendrin in seinem Werk: die Milchstraße.

.

9. Eine spektakuläre Reise durch die Allgäuer Alpen

Vor seinem Abitur kaufte sich Jonathan Besler eine professionelle Kamera. Seitdem fotografiert der Allgäuer die Berge seiner Heimat. "Dreamscapes" zeigt die sehenswerten Bilder des 21-Jährigen.

.

10. Das zauberhafte Lichtspiel von Neuseelands Süden

Nathan Kaso reiste drei Wochen über Neuseelands Südinsel. Das eindrucksvolle Naturschauspiel der wilden Landschaften hat der australische Filmemacher in einem sehenswerten Kurzfilm festgehalten.

.

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.