VG-Wort Pixel

Wisconsin, USA Gruselige Entdeckung: Mann findet ganzes Gehirn am Strand

Ein Strand am Lake Michigan (Archivfoto)
Ein Strand am Lake Michigan (Archivfoto)
© Willy Matheisl/ / Picture Alliance
Im US-Bundesstaat Wisconsin machte ein Strandspaziergänger einen ungewöhnlichen und unheimlichen Fund: ein in Alufolie gewickeltes Gehirn. Offenbar stammt es von einem Tier.

Bei Spaziergängen am Strand kann man so manches im Sand entdecken. Meistens handelt es sich dabei um Muscheln, Steine und häufig auch Müll. Ein Mann in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin machte aber einen sehr außergewöhnlichen Fund: Der 47-Jährige war im Samuel Myers Park auf der Suche nach Seeglas, als er auf einen Alufolie-Klumpen stieß, wie mehrere US-Medien berichten. Racine liegt zwischen Milwaukee und Chicago am Lake Michigan.

Aus Neugier habe der Strandspaziergänger den Klumpen dann ausgewickelt, mit der Vermutung, es seien Drogen oder Geld darin. Doch stattdessen lag in der Alufolie ein Gehirn – zusammen mit rosafarbenen Blumen und ausländischem Geld, wie der Sender CNN schreibt. Bilder zeigen den gruseligen Fund, der sich den Berichten zufolge bereits vor einer Woche ereignete. 

Kein menschliches Gehirn

"Als ich es öffnete, war ich so schockiert, dass ich nicht begriff, was es war", so der 47-Jährige zu dem Sender. Das Organ sei größer als seine ausgestreckte Hand und nicht zersetzt gewesen, sagte er. Laut dem lokalen Fernsehsender WDJT konnte ein Gerichtsmediziner feststellen, dass es sich um kein menschliches Gehirn handelt. Es sei aber noch unklar, von welchem Tier das Hirn sein könnte und ob es an den Strand gespült oder dort abgelegt wurde.

In der Gemeinde werde vermutet, dass das Gehirn Teil eines Abschiedsrituals für die Toten war, das Gegenstände wie Geld und Blumen enthält, die sie im Jenseits verwenden können, so der Finder. Aber niemand könne sich das Hirn erklären.

Der 47-Jährige sei froh, dass er der Finder des ungewöhnlichen Strandguts war und nicht jemand anderes. "Es gibt Kinder, die hier spielen. Ich meine, ich kann es mental ertragen, ich kann damit umgehen. Aber wer weiß, manche Leute können möglicherweise nicht so damit umgehen wie ich."

Quellen: CNN, WDJT, Fox News

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker