VG-Wort Pixel

Rätselhafter Drogenfund Mysteriöser Telefonanruf: Anwalt gibt Polizei Hinweise auf Entführung

Die Polizei in Bremen ermittelt nach Drogenfund im Fall von Menschenraub
Die Polizei in Bremen ermittelt nach Drogenfund im Fall von Menschenraub
© Christine Cornelius/DPA
Die Polizei in Bremen ermittelt im Fall eines mysteriösen Drogenfundes. Dabei soll eine Person entführt worden sein.

Ein Drogenfund und Hinweise auf eine Entführung stellen die Ermittler in Bremen vor ein Rätsel. Vergangenen Donnerstag hat die Bremer Polizei in einem Güterverkehrszentrum im Stadtteil Woltmershausen mehrere hundert Kilogramm Kokain gefunden und beschlagnahmt. Bevor die Polizei ihren Fund öffentlich bestätigte, habe sich am Wochenende ein Rechtsanwalt aus dem Ausland telefonisch gemeldet und sich nach dem Fund erkundigt.

"Wir erhielten den konkreten Hinweis, dass, aufgrund des Fundes, ein Mann, der in dem Drogenhandel involviert war, entführt wurde", teilte ein Polizei-Sprecher auf Anfrage des stern mit. Darüber hinaus seien Angehörige von Personen aus der Szene bedroht worden.

Ermittlungen wegen erpresserischen Menschenraub laufen

Noch könnten die Drogen keiner bestimmten Person oder Tätergruppe zugeordnet werden. Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schrieb, habe sich der Rechtsanwalt nicht darauf eingelassen, Personalien zu nennen oder Dokumente zu übermitteln, um konkretere Hinweise für die Ermittlungen zu liefern.

Wegen der ernstzunehmenden Hinweise und um Menschenleben zu retten, habe man mit der Staatsanwaltschaft entschieden, den Fund öffentlich zu machen. Derzeit werde unter anderem wegen erpresserischen Menschenraubes ermittelt, teilte die Polizei Bremen dem stern mit. Auch eine Strafanzeige wurde erstattet.

cl

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker