HOME

Niedersachsen: F-16 verliert Bombenattrappe

Peinlicher Vorfall für die belgische Luftwaffe: Ein F-16-Kampfjet des Nachbarlands hat bei einem Übungsflug über Niedersachsen eine Bombenattrappe verloren. Sie ist 50 Zentimeter groß, vier Kilogramm schwer - und wird gerade mit Eifer von Bundeswehrsoldaten gesucht.

Ein F-16-Kampfjet der belgischen Luftwaffe hat auf einem Übungsflug über Niedersachsen im Kreis Cloppenburg eine Bombenattrappe verloren. Das berichtet die Oldenburger "Nordwest-Zeitung". Ein Sprecher der deutschen Luftwaffe bestätigte den Artikel. "Die Suche läuft noch", erklärte das Verteidigungsministerium in Berlin am Samstag.

Der Vorfall hatte sich bereits am vergangenen Montag ereignet, war aber erst jetzt bekannt geworden. Zu Schaden gekommen ist offenbar niemand.

Stellungnahme angefordert

Die Öffentlichkeit sei bislang nicht informiert worden, da man sich nicht einig war, wer dafür zuständig sei, so der Sprecher der Luftwaffe. Die Übungsbombe ist 50 Zentimeter groß und vier Kilogramm schwer. Nachdem die belgische Flugsicherheit die deutsche Luftwaffe informiert hatte, seien umgehend Feldjäger aus Wilhelmshaven in Marsch gesetzt worden. Diese suchten bislang ohne Erfolg nach der Attrappe. Die deutsche Luftwaffe hat aus Belgien eine Stellungnahme angefordert.

DPA / DPA