HOME

Pilotstudie des BfN: Die Wölfe erobern Deutschland

Die Wölfe kehren zurück. Zurzeit leben schon zwölf Rudel in Deutschland. Naturschützer sind sich nach einer Pilotstudie sicher: Isegrim kann binnen kurzer Zeit überall in Deutschland auftauchen.

Der Wolf kehrt unaufhaltsam nach Deutschland zurück. Derzeit leben zwölf Rudel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Einzeltiere wurden in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hessen und Bayern gesichtet. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) stellte am Donnerstag in Bonn eine Studie zur Ausbreitung der Wölfe in Deutschland vor. Fazit: Alle Bundesländer sollten sich auf das Erscheinen des Wolfes einstellen. Die sehr anpassungsfähigen Tiere könnten auch weiter nach Westen vordringen, etwa nach Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. So seien die Lebensbedingungen im Teutoburger Wald oder in der Eifel günstig.

Wölfe gibt es in Deutschland wieder seit knapp 20 Jahren, nachdem 1904 der letzte Wolf in Sachsen erlegt worden war. Die Tiere wanderten aus Polen ein. Das erste Rudel wurde im Jahr 2000 in der Lausitz in Sachsen entdeckt.

Mit der Pilotstudie wollte das BfN in Zusammenarbeit mit dem Wildbiologischen Büro Lupus die Wanderwege erkunden und herausfinden, wie sich die Tiere verhalten. Eine solche satellitengestützte Studie habe es in Mitteleuropa noch nicht gegeben, sagte BfN-Präsidentin Professor Beate Jessel. Sechs Jungtiere - drei weibliche und drei männliche - wurden mit GPS-Sendern ausgestattet, die zwei Jahre lang Daten über die Aufenthaltsorte lieferten.

Unterwegs bis nach Weißrussland

Das Ergebnis habe viele Fachleute verblüfft, sagte Jessel. So können Wölfe mehr als 70 Kilometer am Tag zurücklegen. Wolf Alan, einer der Probanden, entfernte sich schon mit zwölf Monaten von seinem Rudel in Sachsen und lief in zwei Monaten 1550 Kilometer weit bis nach Weißrussland. Dabei überquerte er Autobahnen, durchschwamm die Weichsel und die Oder und überwand irgendwie die überwiegend mit Elektrozäunen gesicherte Grenze zwischen Polen und Weißrussland.

Alans Bruder Karl blieb 19 Monate lang beim Rudel, ehe er in 16 Tagen 400 Kilometer nach Berlin und zurück lief, um sich dann in der Nähe des elterlichen Rudels ein eigenes Territorium abzustecken. Dort hat er nun sein eigenes Rudel gegründet. Dagegen lebt Schwester Mona nach 27 Monaten noch immer bei den Eltern.

"Wölfe können innerhalb kurzer Zeit prinzipiell überall in Deutschland auftauchen", ist eine der Schlussfolgerungen aus der Studie. Sie können sich einer Vielzahl unterschiedlicher Lebensräume anpassen. Dabei gilt allerdings als Voraussetzung, dass es keine unmittelbare Störungen durch Menschen gibt. "Wölfe sind eigentlich Hasenfüße", sagte Jessel. Sie können Verkehrswege überqueren und in deren Nähe auch leben. Jungtiere sind an stark befahrenen Straßen aber gefährdet. Seit dem Jahr 2000 wurden 14 Tiere überfahren.

Bevölkerung begrüßt Rückkehr der Wölfe

Die Empfehlung des BfN lautet: Alle Bundesländer sollten sich auf das Erscheinen des Wolfes einstellen. Sofern noch nicht geschehen, sollten Pläne für ein Wolfsmanagement erarbeitet werden. Dabei sollte den Ausbreitungsfähigkeiten der Wölfe und deren Bedürfnis nach störungsarmen Rückzugsräumen ebenso Rechnung getragen werden wie der Vorbeugung von Konflikten zwischen Mensch und Wolf und der Aufklärung und Information der Bevölkerung.

Die begrüßt übrigens mehrheitlich die Rückkehr der Wölfe. Vier von fünf befragten Deutschen finden die Entwicklung gut. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) befürworten 79 Prozent der Befragten, dass sich in Deutschland wieder Wölfe ansiedeln. Nur 18 Prozent seien gegen die Rückkehr. Vor allem Ältere zeigten sich skeptisch. Die Naturschützer plädierten angesichts dieser Werte dafür, den Schutz von Wölfen auszudehnen. Laut BUND leben zurzeit rund 60 Wölfe in Deutschland.

DPA / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg