VG-Wort Pixel

Mysteriöser Fall Türkischer Rentner kann seit 55 Jahren nicht schlafen

Ein türkischer Rentner behauptet, seit 55 Jahren nicht mehr geschlafen zu haben. (Symbolbild)
Ein türkischer Rentner behauptet, seit 55 Jahren nicht mehr geschlafen zu haben. (Symbolbild)
© Getty Images
Ein 89-jähriger Rentner aus der Türkei behauptet, seit 55 Jahren nicht mehr zu schlafen. Für die Ärzte ist das ein Rätsel. Doch sie vermuten, was hinter dem geheimnisvollen Zustand stecken könnte.

Jeder Mensch kennt diese Situation: Man liegt im Bett und will nur noch schlafen, doch die Gedanken hören nicht auf, um ein Thema zu kreisen. Man wälzt sich unruhig von einer Seite auf die andere, schüttelt das Kissen aus, zieht die Decke hoch und runter - doch erst nach Stunden schläft man endlich ein. Für die meisten Menschen ist das glücklicherweise die Ausnahme - für Mehmet Inanc ist das Alltag. Seit 55 Jahren, behauptet der türkische Rentner aus dem anatolischen Eskisehir, kriegt der 89-Jährige kein Auge zu.

"Ich bin zufrieden mit meiner Situation"

Während andere Menschen im Durchschnitt acht Stunden am Tag schlafen, vertreibt sich der Rentner die Nacht mit Gebeten, Lesen, Kreuzworträtseln und Handwerksarbeiten, ab und zu strickt er auch. Anfangs empfand er seine Schlaflosigkeit als Leiden, mittlerweile ist er dankbar für die gewonnene Lebenszeit. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Situation", sagte er der türkischen Zeitung "Sabah". Durch die langen Nächte habe er nun genügend Zeit für seinen Glauben. Deshalb fordert der 12-fache Vater: "Möge Allah allen die Schlaflosigkeit schenken."

Alle Bemühungen der Ärzte, die Schlaflosigkeit zu heilen, seien fehlgeschlagen, sagt Inanc. Die Mediziner versuchten es mit Tabletten, Narkosemitteln, selbst mit Hypnose - vergebens. Bis heute ist die Ursache unbekannt. Den Ursprung hatte die Schlafstörung im Jahr 1960, erzählte der Rentner der türkischen Zeitung "Aktuel". Der damals 35-Jährige musste mitansehen, wie ein Mädchen aus der Nachbarschaft in einem Fluss ertrank - das Ereignis war traumatisch für ihn. Inanc versuchte noch, das Mädchen aus dem Fluss zu ziehen, doch er hatte keine Chance. Bis zu diesem Zeitpunkt war er ein normaler Schläfer, danach war sein Leben wie umgekrempelt.

Alles nur ein Bluff?

Doch kann das wirklich sein - kann ein Mensch 55 Jahre ohne Schlaf leben? Viele Experten bezweifeln das. Vermutlich schlafe Inanc nur mit offenen Augen, ohne es zu merken, erklärt ein Neurologe in den türkischen Medien. Weil sein Körper aufgrund des Alters mit immer weniger Schlaf auskommt, reichen offenbar mehrere fünf- bis zehnminütige Erholungspausen pro Tag, bei denen aber die Augen offen bleiben, glaubt der Mediziner.

Diese These wird von der mittlerweile dritten Ehefrau des 89-Jährigen gestützt: Der Zeitung "Aktuel" sagte sie, dass ihr Mann "sehr wohl mehrmals täglich wegnickt". Inanc will das nicht auf sich sitzen lassen und erklärt: Auch wenn es aussehe, als würde er schlafen, sei er in solchen Momenten nur "tief in Gedanken" versunken, behauptet er.

Doch auch an dem Krankenhaus-Attest, das Inancs Schlaflosigkeit belegt, gibt es Zweifel: Denn die Krankenschwester, die ihm vor knapp drei Jahren das Attest für Schlaflosigkeit ausstellte, war dem "Sabah"-Bericht zufolge während der Untersuchung selbst weggedöst. Von daher ist nicht auszuschließen, dass sich der 89-Jährige vielleicht doch ab und zu aufs Ohr haut - und er es nicht einmal bemerkt.

cf / <br/>

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker