HOME

Songliste bei Facebook: Seehofer macht es wie Obama

Ruhig mal bei den Großen abkupfern: Genau wie US-Präsident Barack Obama hat CSU-Chef Horst Seehofer bei Facebook eine Liste seiner Lieblingslieder gepostet. Das Motto: "Mein Soundtrack für 2013."

CSU-Chef Horst Seehofer übernimmt auf der Suche nach der Wählergunst offensichtlich Strategien vonUS-Präsident Barack Obama: Wie Obama hat nun auch Seehofer eine Liste seiner Lieblingslieder auf Facebook veröffentlicht. Am Samstag gab er seinen Facebook-Fans für jeden Monat des Jahres ein Lied bekannt - unter dem Motto "Mein Soundtrack für 2013".

Es handelt sich um eine Mischung alter, überwiegend englischsprachiger Hits angefangen von "Start Me Up" im Januar bis "Thank you for the Music" im Dezember. Das Lied im Wahlmonat September: "Say it loud - I'm black and I'm proud." (Sag es laut - ich bin schwarz und ich bin stolz.).

Kandidatenkür auf CSU-Konvent

Was die Popularität betrifft, ist Seehofer auf Facebook leicht im Rückstand: Dem CSU-Chef folgen derzeit 17 200 Menschen, Obama 34,8 Millionen.

Die CSU kopiert die US-Politik bereits in anderer Hinsicht: Seehofer will sich voraussichtlich im Mai auf einem "Konvent" nach Vorbild einer "party convention" in den USA zum CSU-Spitzenkandidaten ausrufen lassen.

Anders als Obama wurde Seehofer jedoch bisher nicht mit iPod gesichtet. "Es gibt wahrscheinlich keine Band, die Ihr spielt, die nicht auf meinem iPod ist", sagte Obama im vergangenen Jahr zu einem Radiomoderator in Cincinnati.

be/DPA / DPA